Ist diese Patrone schon verschossen?

Das ist die Patrone - (Polizei, Waffen, Militär)

5 Antworten

Als ich bei der Bw war gab es Kameraden, die sich aus Langeweile einen Spaß gemacht haben, die Geschosse aus der Wachmunition rauszupopeln, das Pulver rauszuschütten und das Geschoß wieder einzusetzen. Man kann also ohne Probleme ein Geschoß aus einer scharfen Patrone rauskriegen.

(Wenn jemand mit so einer Patrone geschossen hätte, wäre das Geschoß wohl vom Zündhütchen ins Rohr getrieben worden und dort stecken geblieben. Wenn der Schütze dann durchgeladen hätte und eine intakte Patrone gezündet worden wäre......Bumm....und die Waffe fliegt einem um die Ohren.)

Hallo Derbi03,

das sieht mir nach einer verschossenen Nato-Patrone des Kalibers 7,62 X 51 aus.

Infos zu dieser Munition findest Du unter folgendem Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/7,62_%C3%97_51_mm_NATO

Schöne Grüße
TheGrow

Sieht für mich im Vergleich zu der Buchstabengröße der Tellerunterseite auch sehr nach einem Projektil 7,62 NATO aus, der Fundort Kreta spricht dafür, dort wurde und wird wohl noch viel geübt.

Das Geschoss kann übrigens sehr wohl verschossen sein, das MG 3 A der Bundeswehr hat zumindest zum Teil so genannte Polygonläufe, diese hinterlassen nicht die normalen "Rillen", von denen MaxFap schrieb, sondern verformen das Geschoss so, das es am größten Umfang einfach nicht mehr rund ist, sondern im Querschnitt etwa einem Fünfeck mit abgerundeten Ecken entspricht.

Waffenrechtlich ist das Geschoss "Schrott", der Besitz ist erlaubt.

Gruß Krischan aus dem Norden

2
@Nordrealist

Die Verformung durch den Polygonlauf würde  man deutlich sehen, hab da welche von meiner Glock, da ist das nicht zu übersehen...

1

Das sieht nach 7,62 mm von alten G 3 der Bundeswehr o.ä. Waffen aus.

Das hier ist das Projektil.

Ok danke       Ich habe das in Kreta am strassenrand gefunden

0

Was möchtest Du wissen?