Ist diese Mathematische Aufgabe richtig gelöst?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

K0 = 5000, K1 = 6000, K2 = 4500, K3 = 4000

p1 = 6000/5000 - 1 = 0,2

p2 = 4500/6000 - 1 = -0,25

p3 = 4000/4500 - 1 = -1/9

Durchschnittliches Wachstum ist gleich:

[(1 + p1)(1 + p2)(1 + p3)]^(1/3) = [(1,2)(0,75)(8/9)]^(1/3) = 0,8^(1/3) = 0,9283

(K3/K0)^(1/3) = (4000/5000)^(1/3) = 0,8^(1/3) = 0,9283

0,9283 - 1 = -0,0717 --> durchschnittliches Wachstum ist also -7,17%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten du stellst einfach Dreisätze auf

100% = 5000
x%     = 6000

Dann ziehst du x von 100 ab und du kommst auf deine 20%


Das musst du halt jetzt mit jedem Jahr machen um den durchschnittlichen Anstieg auszurechnen. (Auch wenn die Aufgabe absoluter Blödsinn ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarox
05.11.2016, 20:26

Diese Aufgabe ist kein Blödsinn.. steckt halt das Geometrische Mittel hinter dem ganzen.

Es wäre halt einfacher mit dem bloßen Teilen meiner Meinung nach, jedoch ist deine Antwort gut, da kann man mit einem Überblick feststellen, dass 20% passt. 

Weil 1000 = 20+20+20+20+20 = 5000

und 1000 = 20+20+20+20+20+20 = 6000 aka 120%

Problem gelöst, danke für deine Antwort

0

Was möchtest Du wissen?