Ist diese Matheaufgabe Richtig [Schule]?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lös sie doch einfach mal so weit auf, wie es geht

a²-2a² π = 2 * π | Zusammenfassen
-a² * π = 2 * π | /π
-a² = 2 | *(-1)
a² = -2

Da man zumindest bei den reelen zahlen keine Wurzel aus einer negativen Zahl ziehen kann, geht die Gleichung nicht auf. Wenn man auch mit imaginären Zahlen arbeiten darf, geht es glaub ich so weiter:

a² = 2*i² | Wurzel
a = √(2) * i

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maze06
15.03.2016, 15:44

danke

0
Kommentar von UlrichNagel
15.03.2016, 15:58

daCypher, die 2. Zeile ist bereits falsch! Du kannst nicht a² mit 2a²pi zusammen fassen!

3
Kommentar von ralphdieter
15.03.2016, 16:05

Ich sehe hier keine Klammern. Also erst ausklammern:

a²(1-2π) = 2π
a² = 2π / (1-2π)

Für reelle a ist auch das immer falsch.

1

soll hier a berechnet werden? Denn so wie die Frage gestellt ist, könnte man meinen das Linke ergibt zusammengefasst das Rechte... So wie es da steht (ohne Klammern) gibt es aber nichts zusammenzufassen.

a²-2a²π=2π         |a² ausklammern
a²(1-2π))=2π      |:(1-2π)
a²=2π/(1-2π)      |Wurzel ziehen
a=+-Wurzel(2π/(1-2π))

Da die Wurzel negativ ist (1-2π<0), kommt keine reelle Zahl für a raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, du meinst, ob man das so umformen kann?! Nein, ist falsch!

Ausklammern wäre möglich (Antwort von Rhenane)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus der Frage geht hervor, dass rechter Term das Ergebnis des linken Terms ist und das ist falsch! Links umgeformt ist a²(1-pi)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?