Ist diese Low-Budget Gaming PC Zusammenstellung gut, oder soll ich etwas da dran ändern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für Low Budget ist die Zusammenstellung absolut in Ordnung.

Das µATX-Board wird aber nicht in ein Mini-ITX Gehäuse passen.

Gönne dir dieses Case : https://geizhals.eu/nanoxia-deep-silence-3-schwarz-nxds3b-a1146008.html?hloc=de

Klar, wenn möglich direkt den AMD Ryzen R5-1400 nehmen, aber der kostet nen knappen Hunni mehr als der Pentium.

Dafür hättest Du 4 Kerne plus SMT (also 8 Threads).

Auf der anderen Seite könntest Du zu Weihnachten den Pentium wieder verticken und den i5-7500 auf´s Board schnallen.....

Mainboard würde ich so oder so ein etwas besseres nehmen, mit 4 RAM-Slots, am besten ATX, B250 für Intel, AB350 für AMD.

Grüße aussem Pott

Jimi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MenOxYT
13.07.2017, 18:16

Dankeschön :) Viele Grüße zurück!

0

also ich würde generell raten etwas mehr auszugeben weil dann bist du quasi gleich eine ganze leistungsstufe höher. davon hast du in der regel länger was. 

also zumindest bei der grafikkarte was stärkeres wie vielleicht die gtx 1060 6gb. die rx 580 leistet etwa das gleiche wie die 1060(kommt aufs spiel an) aber die kannst du aktuell halt fast nirgendwo für einen normalen preis neu kaufen. sonst würde ich sagen nehm die RX 580 oder die gtx 1060(am besten in der 6gb variante) je nach dem welche günstiger ist. 

beim cpu solltest du dann aber auch aufrüsten. für gaming alleine würde ich zu dem i3-7100 raten. wenn du auch vor hast zu streamen oder zu rendern dann ist es den aufpreis wert und du kannst dir den ryzen 5 1400 holen.
weil in spielen ist der ryzen in der regel nur ein paar prozent besser(in einigen wenigen ist der intel cpu sogar knapp vorne) und das rechtfertigt meiner meinung nach nicht die 50% aufpreis wenn du nicht noch renderst oder streamst mit dem prozessor.  


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MenOxYT
13.07.2017, 18:10

ich gucke mal und warte bis der mining hype vorbei ist. Danke für den tollen Vorschlag!

0
Kommentar von jort93
13.07.2017, 18:10

ach und falls jemand kommentieren will "ABER DER RYZEN IST 100 MILLIONEN MAL BESSER" 
https://www.youtube.com/watch?v=gC77tLFzFkM
50% aufpreis ist halt schon was und ist es für spiele alleine kaum wert ^^. 

0

Warum nimmst du bei nem Budget Build keine AMD Komponenten?
Den G4560 hätte ich vor den Ryzen Prozessoren auch genommen aber jetzt da die Ryzens da sind würde ich einen davon nehmen.

Die 1050 Ti finde ich ebenfalls zu teuer im Vergleich zu ner RX 580 o.ä. wobei diese momentan oft ausverkauft sind, da sie zum minen genutzt werden.

Als Mainboard würde ich dann bspw. ein B350 nehmen.

8 GB RAM scheinen gescheit. Aber schau mal ob du nicht nen höheren Speicherstandard für nen ähnlichen Preis kriegen kannst (bspw. 2666er)

Beim Netzteil würde ich lieber etwas mehr Leistung nehmen (500er oder 600er sollte auch für die AMD Komponenten reichen). Wenn du Ordnung in deinem Case haben willst nimm n modulares Netzteil. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MenOxYT
13.07.2017, 17:55

Okay, danke 

0
Kommentar von Hairgott
13.07.2017, 18:05

Ähm, neben bei. Wer sich wundert die B und H bzw. Z Bezeichnungen bei den mainboards stehen für Bezeichnungen. Z ist die High end klasse, übertakten und So, H ist Z ohne übertakten und B bietet Funktion nicht an die es bei H schon gibt.

Also low Budget PCs haben oft nur ein B mainboard aber wenn du mal aufwerten willst, achte auf den Sockel und das du ein H mainboard nimmst.

0
Kommentar von JimiGatton
13.07.2017, 18:11

Das 400 Watt Netzteil reicht sogar locker für eine GTX1080Ti. 500 Watt gehen ja noch in Ordnung, aber 600 Watt sind wirklich Quatsch mit Sosse, völlig oversized, selbst wenn ein 7700K auf dem Board wäre (plus GTX1080Ti) ;-)

0

Ich würde keinen Pc kaufen, welcher keine SSD hat. 

Egal in welcher Preiskategorie.


Zudem solltest du darauf achten, dass das bios deines Mainboards neu genug ist, damit diese CPU läuft.

Wenn du pech hast musst du ansonsten eine CPU der älteren Generation temporär verbauen, da du ansonsten kein BIOS-Update durchführen kannst!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MenOxYT
13.07.2017, 17:53

Okay danke für den Tipp mit dem Bios update! ich wollte nur sagen dass ich keine ssd genommen habe da sie mir zu teuer sind^^

0
Kommentar von Hairgott
13.07.2017, 18:02

Hey, ich will auch mitmischen. Bei einem
Löw Budget PC ist es egal ob ne ssd dabei ist. Bringt ja nicht viel. Man packt Windows drauf, und es bootet schneller. Aber sonst hat man keinen Vorteil.

0

Ich würde den Prozessor ändern und besser machen sonst ist es ok

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MenOxYT
13.07.2017, 17:52

Was denn für einen ? Der G4560 hat ein super Preis-LEistungs Verhältnis

0

Was möchtest Du wissen?