Ist diese komische Gleichung richtig berechnet?

 - (Schule, Mathe, Mathematik)

6 Antworten

  1. du solltest den dritten Term nochmal nachrechnen ... allein 2*3 sind schon 6 und Wurzel(2) ist größer als 1, daher kann nichts herauskommen, was kleiner 6 ist! Das sollte einem sofort auffallen!
  2. solche Dinge zeigt man nicht durch einsetzen, da die Ergebnisse irrational sind und dadurch jeder Zahlenwert nur ein Näherungswert.

Wenn du das allgemein durch mathematisches Umformen (teilweises Wurzelziehen) zeigst, bist du am Ziel

Also die erste und zweite Gleichung sind ja gleich nur das die "x4" in der zweiten Aufgabe nur umgeformt vor der Wurzel steht also eine 2. Das kann ja nur das gleiche sein, weil wenn ich die "x2" bei Aufgabe 1 vor der Klammer in die Klammer einsetze kommt ja "x4" raus also 4x18 zwei mal und das dritte ist komplett anders, weil man dort die Wurzel aus 6 berechnen muss und das ergibt ungefähr 2,4 und das mal zwei ergibt irgendwas mit 4,8 und das Check ich nicht warum die Gleichung ebenfalls richtig sein soll

0
@MemoFragtMathe

Wo muss man da Wurzel(6) berechnen?

2*Wurzel(18) = 2*(Wurzel(9*2)) = 2 * Wurzel(9) * Wurzel(2)

0
@MemoFragtMathe

Tja, da bist du wohl ein Opfer schlampiger Schreibe geworden... die "3" (=spr (9)) steht natürlich NICHT unrter dem Wurzelzeichen.

0
@oetschai

Oh wow, das hab ich tatsächlich nicht bemerkt...hatte mich schon auf den Gespräch mit meinem Lehrer vorbereitet, aber das kann ich jetzt wohl wieder vergessen. Schade das war der fehlende Punkt, den ich noch brauchte für meine 4.

0

Das rechnet man nicht aus, sondern prüft nur, ob die Umwandlung richtig gemacht wurde.

Also ob die 4 unter der Wurzel als 2 vor die Wurzel gezogen werden darf und wie aus der Wurzel 18 ein 3 mal Wurzel 2 werden kann.

Kennst du die Antwort?

Ja die Antwort muss ja auch dieselbe sein wie die anderen

0

Dann rechne lieber nochmal nach, denn ich kann dir verraten, dass dasselbe Ergebnis rauskommen soll 😉

aber wie andere schon geschrieben haben, formst du nur um. Sowas zeigt man eigtl ohne Taschenrechner

Gruß davebot

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – War schon immer ein Zahlenfreund&war im Mathestudium

Also bei 1 und 2 verstehe ich das aber bei 3? z.b. Kann man bei Aufgabe 1 einfach die mal zwei vor der Wurzel in die Wurzel einsetzen und würde auch das gleiche wie bei Aufgabe 2 bekommen. Bei 3 könnte man auch die mal zwei in die Klammer einsetzen und würde rausbekommen 4x3x2 und wie soll ich das weiter umformen ich komme da nicht auf das gleiche Ergebnis

0
@MemoFragtMathe

Und was ist, wenn du bei der aufgabe 3 einfach mal versuchst, die 3 in die Wurzel zu ziehen? Dann schaut der term sehr ähnlich aus wie in Aufgabe 2

1

wur(4*18) = wur(2²*3²*2)

2*3*wur(2)

2*wur(18) = 2*wur(9*2)

2*3*wur(2)

die letzte nur noch umstellen

2*3*wur(2)

alle identisch

Danke für die Antwort aber sorry das hab ich nicht verstanden. Was bedeutet 2*3*wur(2)?

0

Wie hast du denn bei dem dritten Term gerechnet?

Es ist ja klar, dass da 6*√2 steht und dass das nicht <6 sein kann.

wer mit dem TR arbeitet ist jedes Mal aufs Neue überrascht , dass wur(2) = 1.414... ist !

1

Ich habe in der Arbeit 2x3 gerechnet und dann die Wurzel daraus gezogen und das Ergebnis nochmal mal zwei genommen. Natürlich hab ich im Kopf gerechnet das waren alles Kopfrechen Aufgaben ohne Taschenrechner. Also die Wurzel aus 6 ist ungefähr 2,5 weil 2,5x2.5 ist 6,5 also muss es ungefähr darunter sein 2,4 oder sowas und das dann mal zwei sind 4,8 und das ist nicht mal in der Nähe von 8,4 und das soll angeblich richtig sein..

Die Anderen hab ich auch aus dem Kopf gerechnet und bin bei beidem bei ungefähr 4,2 gelandet mal zwei sind 8,4. Ich hab im Nachhinein nochmal mit Taschenrechner nachgerechnet.

0
@MemoFragtMathe

Ok, du hast das, was nicht unter der Wurzel
steht, "gewurzelt" und bei dem anderen die
Wurzel ignoriert. Also genau umgekehrt, wie
es sein soll. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?