Ist diese Klausel in einer Ratenzahlungsvereinbarung gültig, rechtswidrig oder teilweise gültig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auf welchen Teil beziehst du dich genau? Bevor ich jetzt den Punkt raussuche der dich stört?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAdmiralAckbarx
28.11.2015, 17:16

Die komplette Klausel an sich.. Insbesondere natürlich die Umgehung des §19 StromGVV bzw. GVV und eben dass "Gegebenenfalls ohne weitere Ankündigung das Mahnverfahren........"

0

dein kumpel  wird  wohl in verzug mit  rechnungen des lieferanten gekommen sein   und jezt sichert sich  der lieferant  ab , für den fall,dass  das noch mal vorkommt--  sein gutes  recht ! hätte  dein kumpel ja nicht unterschreiebn müssen,wenns ihm nicht passt-- aber  wer  liefert ihm dann noch strom ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAdmiralAckbarx
08.06.2016, 16:31

Absoluter Unsinn..
1. Ist er zu keinem Zeitpunkt in Verzug geraten. Passiert halt mal. Wenn man umzieht und der Abschlag nicht an den Verbrauch angepasst wird.
2. Ist die Klausel tatsächlich rechtswidrig.
3. Wurde ihm eine alternative Ratenzahlungsvereinbarung vorgelegt.
4. Ist die Sache jetzt schon längst erledig..

5. *lach*

0

Was möchtest Du wissen?