Ist diese Ausdruckstill gut oder schlecht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey!

Alles, was hilft, ist tatsächlich das Lesen. Aber bitte nicht hier! Besorge dir Bücher, die dich interessieren (könnten) und deinem Alter entsprechen.

Dazu: Sprich lieber langsamer, dafür aber überlegter. Hinterfrage dich, warum du das jetzt so sagst und warum es so auch richtig ist. Wenn du ein (Fremd-)Wort nicht verstehst, schau im Duden nach. Ich mache das auch immer, kaum eine Woche vergeht, in der ich meine Nase nicht in meinen gelben Helfer gesteckt habe :) Hört sich zwar komisch an, aber das dauert nur zwei Minuten und du hast dich dadurch weitergebildet. Aber nur alleine das Nachschlagen hilft nicht; lerne, nach und nach neu erlernte Fachausdrücke, Fremdwörter oder generell Wörter in deinen alltäglichen Gebrauch einzuflechten. Auch wenn es sich (wieder ☺) komisch anhört, gewöhnt man sich daran. Aber Achtung: Nichts ist peinlicher, als das falsch zu machen. Wenn du dir nicht zu einhundert Prozent sicher bist, dass du das richtig anwendest, lass es lieber und schau später nach, ob du das in dem Fall hättest machen können.

Beliebte Fehlerquellen für schludrige Sprache sind meines Erachtens übrigens: Falsche Bildung des Präteritums, falsche Bildung des Imperativs (da könnte ich Wände hochkrabbeln!), übermäßig Verwendung von Anglizismen (mir stellen sich alle Haare, wenn eine Deutsche von "Mom" und "Dad" spricht!), falscher Einsatz von Konjunktiv, falsche Bildung von indirekter Rede.

Das sind eben solche Sachen, die mir so auffallen, wenn ich mich mit meinen Mitmenschen unterhalte und die mir öfters mal ein Kopfschütteln entlocken.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinefragemal
23.11.2015, 22:41

wow ..für eine nicht-Muttersprachlerin ist dein deutsch aber richtig gut :) hab immer gehört, deutsch lernen ist nicht so gaanz einfach für nicht-Muttersprachler. In einem Punkt geb ich dir vollkommen recht: die meisten Deutschen achten wirklich nicht besonders auf ihre Sprache - und machen sogar teilweise mehr Fehler als Leute, die die Sprache erst gelernt haben ^^

lg

0

ich verbesser einfach mal deinen text:

"Ist dieser Ausdruckstil gut oder schlecht?

Hallo, ich brauche euren Rat. Wie ihr seht habe ich einen schlechten Ausdruckstil. Welchen Tipp könnt ihr mir geben (oder: was könnt ihr mir raten) - und ich habe noch eine (andere) Frage an euch: Manchmal lese ich hier ein paar Fragen von Gute-Frage-Mitgliedern, da entdecke ich Wörter, die ich nicht oft höre oder die mir nicht bekannt sind. Woher kennen sie diese Wörter?

Gibt es hier einen Fehler im Ausdruck?"

kleiner Tipp: gute-frage-net ist nicht wirklich ein Ort um gutes deutsch zu lernen ..die meisten hier schreiben einfach so, umgangssprachlich und ohne auf die richtige Grammatik oder Schreibweise zu achten. Da hilft sowas: http://www.deutsch-lernen.com/d_index.php vielleicht schon eher.

alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaraWarHier
23.11.2015, 22:41

Wenn du schon am Verbessern bist, kann ich es mir gerade echt nicht verkneifen, anzumerken, dass du in "Ausdruckstil" ein Fugen-S vergessen hast - es heißt also "Ausdrucksstil" ;)

0
Kommentar von AAALLLBBB
23.11.2015, 22:55

hallo, eine Frage an dich

0
Kommentar von AAALLLBBB
23.11.2015, 23:59

Hallo, Ich habe von meinen Lehrern erfahren das Inklusions Kinder keinen Noten ins Zeugnis verfasst wird. Weiß zwar von euch jemand hier warum die Inklusions Kinder keine Noten ins Zeugnis verfasst wird? gibts hier ausdrucksstill fehler

0

Was möchtest Du wissen?