Ist dies rechtens ( Familienrecht usw)?

9 Antworten

Als Sohn ist er erst einmal in der Regel bestattungspflichtig und muss dann schon aus dem Vertragsverhältnis dem Bestatter gegenüber die Kosten tragen.
Ist er zudem (Mit-)Erbe geworden, trägt er die Kosten aufgrund gesetzlicher Regelung, hat aber unter Umständen Erstattungsansprüche gegen weitere Erben im Innenverhältnis.
Schlägt er das Erbe aus, kann er auch noch (nachrangig) aufgrund seiner Unterhaltspflicht zur Kasse gebeten werden.
Hat die Gemeinde die Beerdigung vorgenommen, gibt es jedoch in  Härtefällen die Möglichkeit, eine Befreiung von der Erstattungspflicht zu erwirken. Ich meine hierfür ist das Sozialamt zuständig.

Wenn der Ehepartner der Mutter noch lebt, wäre er der Erbe und für die Bestattung zuständig. Wenn er nicht vorhanden oder bereits selbst verstorben ist, erben die leiblichen Kinder und sind auch für die Bestattung zuständig.

Wie das Verhältnis der Verstorbenen zum Erbe war, interessiert in dem Fall nicht.

Auch wenn du das Erbe ausschlägst, bist du für die Bestattung verantwortlich, wenn sonst niemand da ist. (Geschwister, Ehepartner)

Leider wird ihm nichts anderes übrig bleiben, denn die Beerdigung müssen die nächsten Angehörigen bewerkstelligen, innerhalb von 3 Tagen.

Da ist es vollkommen egal, wie der Hinterbliebene zu dem/der Versrobenen stand.

Er kann sich jedoch erkundigen, ob es Stellen gibt, die ihn bei den Beerdigungskosten unterstützen, so das Erbe hierfür nicht ausreichen sollte. LG.

Vater gestorben, trotzdem Abitur anfangen?

Eine Freundin hat leider ihren Vater an Krebs verloren. Sie Hang schon sehr an ihm und ist jetzt sehr traurig. Was man sicher nachvollziehen kann. Es ist auch schon ein halbes Jahr vergangen. Aber dennoch ist es ja eine kurze Zeit, für diesen schrecklichen Verlust. Nun hat sie die 10 beendet. Also Realschulabschluss Mit Q-Vermerk. Sie wollte eigentlich immer Abitur machen. Auch ihre Mutter und ihre anderen Freunde raten ihr dazu. Nur sie will jetzt dem Gymnasium absagen und irgendwie versuchen Geld zu verdienen um ihrer Mutter und ihrer Schwester zu helfen. Weil das Problem sei, dass ihre Mutter leider wegen einem Unfall im Rollstuhl sitzt und sie deswegen nicht so viel arbeiten kann. Sie fragte mich, ob sie das Abitur lieber lassen bleiben soll und das sie ja so Schuldgefühle hätte, wenn es ihrer Familie finanziell schlecht gehe, und sie halt kein Geld reinbringt. Ich sagte ihr, dass sie noch etwas drüber nachdenken soll und das es ja nicht ihre schuld sei. Und das ihr Vater ja auch immer die Idee mit dem Abitur unterstützt hat. Aber das es letztenendes ihre Entscheidung sei. Meint ihr, dass ich mich richtig verhalten habt? Und seit ihr für oder gegen den Abbruch? Also wegen den Schuldgefühlen gegenüber der Familie.

Bitte helft mir oder besser gesagt ihr. Danke.

...zur Frage

geht man zur Beerdigung des Vaters eines Bekannten

Hallo,

der Vater eines guten Bekannten ist gestorben. Ich selbst habe ihn nur einmal auf dem Geburtstag meines Bekannten gesehen - kannte ihn also gar nicht richtig. Nimmt man in so einem Fall an der Beerdigung teil oder schickt man nur eine Karte.

...zur Frage

Nach Tod von Vater?Konzertbesuch?

Also, von meinem freund ist vor 2 tagen leider der vater plötzlich verstorben. Morgen wären wir in den urlaub gefahren, den wir natürlich storniert haben. Wir sind beide natürlich auch etwas traurig darüber dass wir unseren urlaub stornieren mussten. Aber in so einem fall ist das ja keine frage und verständlich. Folgendes aber: am 29. haben wir tickets für die stadion tournee von helene fischer, auf das ich mich schon ein jahr extrem freue. Gestern hab ich meinen freund ganz kurz gefragt, ob dass denn überhaupt was wird. Er meinte, 2 wochen nach der Beerdigung auf ein konzert ist schon etwas krass, aber wir werden sehen. Wenn er nicht will, versteh ich das natürlich. Aber ich möchte es echt nicht sausen lassen, weil ich mich echt ewig schon drauf freue. Ich könnte natürlich allein oder mit wem anderen, aber ich will da eigentlich nur mit meinem freund hin. Wenn ich an seiner stelle wär, wüsst ich es wahrscheinlich auch nicht ob ja oder nein? Ich weiß, das leben muss trotzdem weiter gehen und es bringt nichts zu hause zu sitzen, aber ist halt so eine sache wo man etwas zwiegespalten ist. Was sagt ihr dazu? Geht die ethik verloren wenn man 2 wochen nach dem tod seines vaters auf ein konzert geht?

Danke schon mal

...zur Frage

Suizid Gedanken aber keine Pläne?

Ich bin 23, habe Depressionen und mache zur Zeit eine psychotherapie. Seit letzter Woche. Meine Freundin ist auch Krankenschwester und sagt auf keinen Fall Antidepressiva nehmen. Die Nebenwirkungen seien zunehmen und Impotenz. Und ich will ja abnehmen.

Nun zum Thema : wenn ich zuhause bin, hab ich ständig Suizid Fantasien, stelle mir sogar bildlich meine Beerdigung vor, die Leute die da sind und wie sie schauen und sogar wie die Beerdigung ablaufen sollte usw. Geplant ist allerdings noch nichts.

Wieso habe ich ständig diese Fantasien und sie kommen ständig?

...zur Frage

Kumpel nach tot seines Opas verändert?

Mein Kumpel war immer glücklich, lustig und hatte immer gute Laune, letztes Jahr im Juli ist sein Opa gestorben (sie hatten ein ziemlich enges Verhältnis) danach hat sich mein Kumpel immer mehr von der Gruppe abgewandt und ist fast immer aggressiv und man kann auch kaum noch mit ihm reden jede Unterhaltung endet mit einem Streit und wie jeder egoistisch wäre dass keiner mal nach ihm fragt oder so (was nicht stimmt da wir jeden Tag versuchen für ihn da zu sein) , habe ihn zwar nie angesprochen ob es an seinem Opa liegt bin mir aber ziemlich sicher da dieses Verhalten erst danach aufgetreten ist. Was meint ihr könnte es daran liegen? Und wie lange brauch man ungefähr um wieder in sein „altes ich“ zurück zu kommen? Sollte ich ihn mal drauf ansprechen?

...zur Frage

Todesfall in der Familie, Freie Tage?

Guten Abend.

Gestern hat mich die Nachricht erreicht, dass mein Onkel (bruder meines Vaters) verstorben ist. Am Mittwoch ist die Beerdigung und wie es nun mal ist muss ich da arbeiten. Ich arbeite im Öffentlichen Dienst in der Altenpflege. Wie sieht es da für mich aus, kann ich einen Tag frei bekommen damit ich zur Beerdigung gehen kann? Einen Vertrag hab ich nicht in dem des so steht, also nicht ausführlich. Ich weiss dass die Ehepartner und kinder und geschwister auf jeden fall frei zu stellen sind aber wie ist es mit mir?

Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?