Ist die Yamaha Pacifica 112 E-Gitarre eine gute Gitarre?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich für mein Teil mochte die Gitarre, das erste jahr aber nur...

im zweiten Jahr sind mir viele macken aufgefallen z.B der Jammerhaken (Tremolosystem)

ist sehr billig und schlecht hergestellt die Tonabnehmer kacken schnell ab. die oberste Lackschicht trennt sich ab und ich hab das Teil offziel aus dem Musicstore, so ziemlich das beste was man kriegen kann?! für den Preis? ich hab seinerzeits 250€ dafür bezahlt und bereue es zutiefst klar mein Patricklein (Gitarre) hat mir viele Seiten der Musik gezeigt und mich immer begleitet aber er war halt schlechtes Material...ich weiß nicht ob dir die B.C Rich Gitarren auch gefallen wenn ja würd ich dir die Warbeast trace oder Trace T empfehlen...wenn nicht greife zu Ibanez! Ibanez hört sich 1. vieeeel besser an 2. Ist die Qualität einfach 10x mal besser aber ich würd dir raten geh einfach in einem Gitarrenshop und probier sie aus egal ob du's drauf hast oder nicht die werden schon nicht komisch gucken wenn du mal falsche Noten spielst du bist da um dir die perfekte Einsteigergitarre zu kaufen und die sind da um dir zu helfen und die machen's gerne glaub mir <3

also B.C Rich, Ibanez, Jackson, epiphone, oder LTD die sind alle besser als yamaha

Also als Einsteigergitarre ist die auf jeden Fall sehr gut geeignet. Ist für den Preis echt gute Qualität, damit kannst du als Anfänger nichts falsch machen! Was Teureres würde ich dir nicht empfehlen, denn du weißt ja noch nicht ob dir das Ganze auch langfristig Spaß macht und du am Ball bleibst! Meine erste Gitte war übrigens diese hier (http://www.thomann.de/de/yamahargx121zbl.htm). Eine tolle Gitarre, die mir immer gute Dienste erwiesen hat und zu der ich auch heute noch gerne greife, wenn alle Stricke (bzw. Saiten der anderen Gitarren) reißen! ;D

Gruß, Felix

Jop, für den Preis so ziemlich das beste was man kriegen kann. :-)

ja is n icht schlecht ;)

Was möchtest Du wissen?