Ist die Versöhnung zwischen Frankreich und Deutschland immer noch aktuell?

6 Antworten

Sieht es aus, als ob Frankreich und Deutschland irgendwo im Konflikt miteinander stehen?

F und D sind der Motor Europas. Sollte einer dieser Staaten ernsthafte Probleme mit dem anderen bekommen und die EU verlassen, dann ist die EU Geschichte.

Aber F und D haben auf Grund ihrer gemäßigten versöhnlichen Regierungen auch die selben Probleme mit Parteien am rechten Rand, die gerne eigenere unabhängigere Wege gehen würden.

Ich mag mich erinnern, dass das Thema letztes Jahr mal im Radio mal angesprochen worden war. Eigentlich ist diese Versöhnungsgeschichte schon lange ein alter Hut. Zu Zeiten de Gaulles und vielleicht bis in die Regierungszeit Pompidous wurde es thematisiert, um den wirtschaftlichen und auch militärischen Aufbau Frankreichs zu begründen. La Grande Nation usw....

Seit sich aber Frankreich und Deuschland in der EU zusammengefunden haben, wird dieses Thema nicht mehr genutzt, da quasi eine Phase 2.0 begonnen hat: die gemeinsame Gestaltung Europas nach den Idealen Deutschlands und Frankreichs. Beide Länder pflegen zwar sehr unterschiedliche demokratische Systeme (Deutschland föderalistisch, Frankreich zentralistisch), aber unter der gemeinsamen progressiven Befürwortung Europas ist das Versöhnungs-Dings ein alter Hut und thematisch rückwärtsgerichtet, also nicht mehr brauchbar.

Die Versöhnung bezieht sich auf die Zeit der "Erbfeindschaft" zwischen dem Dreißigjährigen Krieg und dem Ende des Zeiten Weltkriegs. Noch in den Jahrzehnten nach 1945 gab es auf beiden Seiten feindselige Empfindungen und Äußerungen, aber schon die erste Nachkriegsgeneration konnte damit nicht mehr viel anfangen.
Die Nennung des FN oder der AFD ist in diesem Zusammenhang purer Unsinn, da der FN nicht antideutsch -  und die AFD nicht antifranzösisch ist.

Gott sei Dank können sich die Jüngeren nicht mehr so recht vorstellen, WAS mit der Versöhnung eigentlich gemeint - und wie die Situation vorher war. Eine Klassenkameradin meiner Großmutter kam in der Schule beispielsweise um den Französischunterricht herum, weil sie sich weigerte, "die Sprache des Feindes" zu lernen. In Friedenszeiten, wohlgemerkt! 

3

Danke für deine Antwort. Also du sagst das die Versöhnung immer noch eigebtlich aktuell ist, da es von beiden Seiten andere Empfindungen und Äußerungen gibt?

0
22
@hello67

Nein, ich sagte, dass das noch in den ersten Jahrzehnten nach 1945 der Fall war, aber eben schon ab der ersten Nachkriegsgeneration kein Thema mehr ist. Es gibt die Erbfeindschaft heute nicht mehr. Will man noch Leute suchen, welche diese noch so empfinden, müssten die betreffenden Deutschen oder Franzosen mindestens 80 Jahre alt sein.

0
22
@hello67

Ach ja, ich bin über 40 Jahre alt - wenn ich von der Klassenkameradin meiner Großmutter erzähle, geht es hier um die 1920er!

0

Wird eine Chemotherapie im Deutschland übernommen, wenn die Krankenversicherung in Frankreich nicht zahlt?

Hallo zusammen, ich frage in einer Notfallsituation. Folgendes Szenario: Frau verbringt drei Monate in Deutschland bei ihrer Familie und kommt ursprünglich aus Frankreich. Ist dort auch gemeldet. Nun erleidet diese Dame die Diagnose Brustkrebs, hoch aggressiv schnell wachsend, innerhalbs von Tagen. da sie vorher immer kerngesund war hat sie keine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen. Sie ist nicht reisefähig und hat hier in Deutschland bereits den ersten Chemozyklus erhalten. Während dessen warteten alle auf den Bescheid der Krankenversicherung in Frankreich. Nun nach circa zwölf Tagen kommt der Bescheid: die Kosten werden in DE nicht übernommen. Hat irgendjemand eine Idee was man in dieser Notfallsituation machen kann, wenn keine Überführung nach Frankreich in dieser Situation, auch laut ärztlichem Gutachten, nicht möglich ist? Das ist so eine schlimme Situation

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?