Ist die Verfolgung von Julian Assange eine Hexenjagd (witchhunt)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Begriff ist weit hergeholt und unglücklich. In der Tat würden die USA alles unternehmen, um Julian Assange wegen der Veröffentlichung geheimer US-Dokumente unter anderem über die Kriege im Irak und Afghanistan habhaft zu werden. In den USA droht ihm wegen Landesverrat eventuell sogar die Todesstrafe. Deswegen würde er ungern in die USA reisen. Wegen einer Anzeige wegen Vergewaltigung wurde er in Schweden angeklagt. Großbritannien würde ihn wegen dieser Vorwürfe nach Schweden ausliefern und Assange befürchtet, dass ihn Schweden seinerseits in die USA ausliefern würden, weil es ein Auslieferungsabkommen gibt. Er hat sich also nicht in die Botschaft Ecuadors geflüchtet, weil er sich dem Verfahren wegen des Vergewaltigungsvorwurfs entziehen möchte, sondern weil er Schwedens Beteuerungen nicht vertraut, dass sie ihn nicht an die USA ausliefern würden. Wenn tatsächlich nichts an den Vergewaltigungsvorwürfen dran wäre, dann wäre das ganze ein Schmierentheater -- weniger eine Hexenjagd. Wenn man aber so will, könnte man es auch als moderne Hexenjagd auffassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein objektives Kriterium für "Hexenjagd". Das heißt, es geht hier um eine Meinung.

Über Wikileaks wurden Dokumente veröffentlicht, die in den USA als geheim eingestuft sind. Geheimnisverrat ist in den meisten Ländern dieser Welt strafbar. Assange beruft sich auf einen übergesetzlichen Notstand. Um einen schlimmeren Schaden zu verhindern bricht er dieses Gesetz. Das ist ungefähr so, wie wenn ein Mensch eine Wohnungstür eintritt (Einbruch, Verletzung der Unverletzbarkeit der Wohnung) um einen Menschen, der einen Herzanfall in der Wohnung hatte, zu retten.

Assange sagt und hat auch bewiesen, daß die Regierung, das Militär und die Geheimdienste der USA die Bürger der USA und den Rest der Welt über die wahren Geschehnisse und Kriegsverbrechen belügt.

Durch diese Täuschung wird grosses Leid erzeugt, Folter und Massenmorde ermöglicht, die durch das Militär, CIA und NSA und private Söldnerfirmen begangen werden.

Es soll auch verheimlicht werden, daß die USA schuld sind, daß Osama bin Laden die Terrorbande Al Qaida gegründet hat, daß der Krieg in Syrien ausgebrochen ist, und daß der Islamische Staat (IS) den Nord-Irak besetzen konnte.

Bsp: siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Charlie_Wilson_%28Politiker,_1933%29

Einer der Mudschahidin, die bezahlt wurden, war Osama bin Laden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Osama_bin_Laden#Afghanistan_.281979.E2.80.931989.29

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Julien Assange ist ein mutiger und für die Mächtigen ein sehr unbequemer Mann ähnlich wie Snowden. Denn er hat Geheimnisse der US Regierung veröffentlicht und so Unrecht und kriminelle Machenschaften offenbart und sie entblößt ein Skandal. Sie würden ihn gerne auschalten also auch töten oder in den Knast aber das geht nicht weil die Medien ihn schützen und es gegen den Rechtsstaat wäre. Er lebt aber in großer Gefahr und steht unter Arrest und hat Personenschutz. Es ist wie eine Hexenjagd. Außerdem hat man ihm auch mit Hilfe von Frauen Belästigung vorgeworfen um ihn zu verurteilen denn mit der Masche kann man einen Mann leicht seinen Ruf ruinieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?