Ist die vaskuläre Demenz eine primäre oder eine sekundäre Demenz?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die vaskuläre Demenz beruht auf einer Schädigung der Arterien im Gehirn, auf einer Mikroangiopathie (Schädigung der kleinsten Arterien).

Diese Arteriosklerose kann beispielsweise Folge einer Zuckerkrankheit, eines langjährigen Bluthochdruckes oder einer Fettstoffwechselstörung sein.

Die Ursachen liegen also nicht im Gehirn, sondern etwa in einer Funktionsstörung der Nieren, der Bauchspeicheldrüse, des Herzens oder in einer falschen Lebensführung.

"Primäre Demenzen sind solche, bei denen der Krankheitsprozess direkt im Gehirn beginnt."  So gesehen ist die vaskuläre Demenz also eine sekundäre Demenz.

"Mit den sekundären Demenzformen sind solche gemeint, bei denen die Demenz Folge einer anderen Grunderkrankung ist, wie z.B. Stoffwechselerkrankungen [z. B. Diabetes] ... ist."

https://www.deutsche-alzheimer.de/die-krankheit/andere-demenzformen.html

Die vaskuläre Demenz ist also eine sekundäre Demenzform.

Auf der oben genannten Homepage steht es allerdings anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?