ist die Terrarium Temperatur richtig? 30 30-40

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Crotaphytus collaris ? Das ist eigentlich eine ARt für ein Trockenterrarium (Es gibt auch keine Halsbandleguanart die in einem Regenwald lebt wobei Bild, Temperaturen und Luftfeuchte für ein Trockenterrarium sprechen ;)). Ansonsten stimmen die Temperaturen, ich hätte zur Ergänzung noch nachts 17 - 18 °C und dann eine Luftfeuchtigkeit von 70 - 80 % Genrell wird mir beim Züchter meines Vertrauens jedem geraten diese Tiere Crotaphytus collaris auf Steinboden zu halten und bloß nicht auf Sand, ob es mit Rindenmulch auch klappt ist mir weiß ich nicht. Auf jedenfall sollest du deinm WEibchen einen Partner geben, das sind gesellige Tiere (Paar oder Gruppe mit einem Männchen).

LG Salty1 (Ich stehe dir auch für weitere Fragen bereit) :)

salty1 07.09.2013, 19:20

Danke für den Stern. :)

LG Salty1

0

Das die Tiere (fast ausschliesslich) aus den trockeneren und warmen Regionen Nordamerikas kommen wurde ja schon erwähnt.

Das Terrarium ist deutlich zu klein. Er erfüllt noch nicht einmal die Mindestanforderungen die (je nach Art) so bei 60x40x40 liegen. Halsbandleguane sind sehr aktive Tiere, deshalb würde ich die Terrariengrösse deutlich über dem Mindestanfordungen wählen. Da die Tiere sehr schnell werden können ist vor allem eine grosse Länge empfehlenswert. Sie können übrigens auch sehr gut springen und klettern auch gerne. Eine entsprechend strukturierte Rückwand ist deshalb ist sehr zu empfehlen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Tiere sich die höchste (erreichbare) Stelle im Terrarium aussuchen. Darauf achten, dass das Tier nicht direkt an eine der heissen Lampen springen kann.

Für Infos rund um Terrarieneinrichtung / Haltung / Beleuchtung empfehle ich dir die Anschaffung von entsprechender Literatur. Beispielshaft erwähne ich jetzt mal:

Robert Schumacher:Halsbandleguane: Lebensweise - Pflege - Zucht

Dieses Buch bestze ich selber Es dürfte es auch in jeder grösseren Bibliothek vorhanden.

Hallo

Leider klingt es, als wurdest du extrem schlecht beraten. Leider kein Einzelfall.

Also es wurde ja schon gesagt, das Terrarium ist leider viel zu klein, Ich würde auch von den genannten Mindestmaßen ab, denn ein Minimum kann kein Optimum sein und auf 150 x 80 x 100 zusteuern. Auch ist es wichtig, woher das Tier kommt. Heißt Bodengrund dem Habitat anpassen, gleiches gilt für Beleuchtung.

Diese sollte aus hellen Spots ergo HQI/HCI Spots bestehen. Als UV-Lampe wären dass dann z.B. Lucky Reptile Bright sun Desert oder Solar Raptor HID. Zur Schattenaufhellung eigenen sich gut T5 Röhren. Heißt leider musst du noch viel nachbessern, wenn dein Tierchen ein hohes Alter erreichen soll.

Wichtig wäre noch gute Literatur. Auch kannst du dich bei terraon.de oder dghtserver.de/foren/ etwas umschauen.

Was möchtest Du wissen?