Ist die Szintigraphie ein Schnittbildverfahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Gegensatz zu einfachen Röntgenbildern geht es bei der Szintigraphie nicht um die Abbildung der Struktur eines Organs, sondern um die Darstellung der Funktion. Ein angeschlossener Computer errechnet dann aus den Daten ein zwei- oder dreidimensionales Bild, das sogenannte Szintigramm, und man kann aus den Ergebnissen ablesen, wie das jeweilige Organ funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meines Wissens ist ein Szintigramm kein Schnittbild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Szintigraphie ist kein Schnittbildverfahren, sondern vergleichbar mit einer herkömmlichen Röntgenaufnahme.

Auf der anderen Seite wäre es natürlich interessant, das Szintigramm in 3D zu erhalten, um genauer lokalisieren zu können, an welchen Stellen ein Organ vermehrt radioaktive Stoffe aufnimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von D0men4t0r
27.06.2017, 14:02

Trotzdem wird meines Wissens, die Dreidimensionalität durch das Maß der Radioaktivitätsbelegung pro abgebildetem Messpunkt dargestellt. Deshalb bin ich etwas verwirrt...

0
Kommentar von PhysioMimi
27.06.2017, 14:09

Schaut man sich nicht mit einer Szintigraphie beispielsweise die Perfusion in verschiedenen Geweben an? 

0

Was möchtest Du wissen?