Ist die Stimme, die man beim Denken hört, seine eigene?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ich hatte verschiedene krankheiten.mein rechtschreiben ist nicht perfekt.mache viele fehler. habe mich aber verbesert. bei jedem meiner krangheiten haben die stimmen in mir geholfen es besser zu verstehen. Ich hatte so zimmlich ales was meine psyche verendert. hatt.hatte ADHS .EIne hyberactivstörung,deprissionen .Eine multiple persönlichkeits störung. hörte andere stimmen im kopf,Selbsthass und unzufriedenheit .Schizu gedanken ,Auch eine zwangsstörung. Immer je nach zustand war auch meinbe innere stimme anders. Aber nich negativ. Sie gab mir tibs und erklerte mir was ich machen mus um mich dafor zu befrein.obwohl ich so viel erlebt habe bin ich weder verückt geworden. habe mioch aber schriet für schriet in einen anderen menschen verwandelt. ich habe mich sogar verbessert und zwar in allen bereichen.Ohne meine innere stimme hätte ich das nie geschaft. war nie in terapy. fürte aber sehr viele selbstgespräche und habe mich sogar fast aufgegeben. habe aufgehört an mich zu glauben. jetzt geht es mir sehr gut. auch die stimme in meinem kopf hatt immer gute tips für mich.

Naja, was ist denn das Hören überhaupt, fragt der Kopfmensch; wie ist Hören definiert? Wenn ist darunter die akkustische Übermittlung von Schallwellen bis zum Gehirn und deren Verarbeitung darin verstehe, kann ich eine Stimme nur dann hören, wenn sie "Laut" gibt. Nein, völliger Quatsch, sagt der Bauchmensch, das war doch gar nicht die Frage! Wenn ich meine Gedanken höre, klingt natürlich auch meine Stimme im Kopf, mit ihren Feinheiten, ihren Nuancen und mit der mir eigenen Intonation. Und deshalb kann ich auch die Worte und Gedanken von anderen Menschen mit deren Stimme "hören", auch wenn ich ganz allein bin. Tolle Frage, Danke für die Anregung!

Tja, - bei mir definitiv keine stimme zu "hören", wenn ich denke. Ich denke meine Worte eher - wenn es überhaupt worte sind, die ich denke. Aber wie schon erwähnt wurde: jeder tickt anders. Es gibt Menschen die sehen Töne oder hören Farben. Das ist nicht krank, sondern eine spezielle Form der interpretation. Dann ist auch relevant, ob wir jeweils visuelle, auditive oder haptische typen sind. (musiker sind eher auditive, maler eher visuelle, wir alle meist stark visuell weil unsere kultur visuell geprägt ist). audiotypen träumen auch eher mal töne, andere sehen eher was. bist du evtl. auch sonst ein stark auditiver typ? wie sprichst du? wie beschreibst du ereignisse? vielleicht mit hör-metaphern "hört sich gut an" / statt "sieht gut aus". und: auch wenn's mehrere stimmen sind, sind es stimmen von verschiedenen persönlichkeitsanteilen, glaubenssätze (überich = gelernte regeln von eltern, schule, gesellschaft) oder ähnliches) die sich korrigierend einmischen. und so diskutieren "engelchen" und "teufelchen" manchmal.

Gute Antwort, Danke!

0

Meine Denkstimme klingt ganz anders als meine echte Stimme. Und ich nehme meine eigene Stimme beim sprechen auch immer ganz anders wahr. Wenn ich mich auf Aufnahmen selber höre klingt das immer wie jemand anderes. ;)

Ich habe bei mir schon festgestellt, dass wenn ich laut denke, also sprechend denke, dass dann meine Gedanken anders sind, als beim leisen denken.

Dann geht es darum den Unterschied zwischen Denken und Phantasie zu definieren. Gedanken können Erinnerungen sein, wie auch Wünsche.

Puh, das herauszufinden ist nicht einfach (wenn nicht sogar unmöglich), da das Gehirn nur einen aktiven Prozess zu einer Zeit verarbeiten kann. Bei dem vorliegenden Problem sind Messobjekt und Messgerät aber identisch. Ich vermute aber, dass die innere Stimme je nach Gemütslage eine andere ist.

...

Bei genauerer Betrachtung klingt das ganz schön schizophren ...

Grüße von http://www.handicapnull.de

ich rede auch mit mir in meinem kopf ....man redet immer mit sich selber und die, die sagen das stimmt nicht bekommen es glaub ich nur nicht mit ... Zb man hat durst ...steuert man doch nicht einfach so wie von geisterhand in die küche sondern überlegt sich .." so hab durst - will was trinken ..ab in die küche " Klar hört man diese stimme nicht aber sie exestiert doch im kopf - stumm!!!? aber meine frage ist jetzt wo ist der unterschied zu shidzuphrenie..? Ist also jeder shidzuphren und bei manchen kommen nur probleme auf weil die nich checken das es deren eigene ist ??? ô.O ich hoffe jem.versteht mich wie das mein xD

Bin noch nie auf die Idee gekommen, über meine Stimme in meinem Kopf nachzudenken - ich höre allerdings auch keine, zumindest nicht meine :-))

Ich denk normalerweise auch nicht über sowas nach...nur auf einem bestimmten Örtchen

0

ich würde gerne mal meine stimme beim nachdenken hören vielleicht fände ich dann auch heraus ob ich superstar werden kann wenn ich gedanklich was singe

Bei mir ist die "Stimme" meiner Gedanken meine eigene - wenn es eine fremde wäre müsste ich mir Gedanken machen...

Wenn man Stimmen hört ? Da gibt es doch so eine Krankheit .....

Schizophrenie. Aber das sind dann wohl doch andere Qualitäten als bei Nusss. Die reden dann über dich, können deine gedanken lesen, kontrollieren dich evtl.. und werden definitiv nicht als deine gedanken empfunden.

0

Interessante Frage...:) Also, wenn ich es mir recht überlege, ist meine "Denkstimme" nicht meine eigene, aber sie ist so ähnlich.

Wenigstens einer der denkt wie ich ;-)

0

also schon mehrere mit denkstimmen.

0

Ich ging zum Arzt weil ich Stimmen hörte und niemanden sah.

Der Arzt fragte mich wann das denn geschehen würde, und ich sagte ihm : "immer wenn ich telefoniere1"

Liebe Biggi2000, die Frage mag zu solchen Spaßpostings verleiten, dem Fragesteller ist es aber durchaus ernst. Ich möchte Dich bitten, in Zukunft darauf zu achten, auch sinnvolle Beiträge anzubieten. Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße, Ted vom gutefrage.net-Support

0
@support

awa, net so streng lieber Support, Spaß muss sein ;)

0
@support

so ein Beitrag ist um vieles besser als manch andere Kommentare und Fragen und eine Support- Ermahnung m.E. überflüssig.

0

Bei mir ist es die deutsche Synchronstimme von Bruce Willis und er faselt immer was von Jippieijei... beunruhigend.

Super :D

0

Wenn ich nachdenke höre ich meine Stimme nicht und andere auch nicht

hmm bin ich hier der einzige der eine Stimme beim nachdenken hört? Bin ich reif für die Klapse? :-)

0
@Nusss

wenn du dazu auch noch manchmal so süße kleine weiße mäuschen siehst, würde ich sagen....JA :-))

0
@Nusss

Jedes Hirn ist anders verschaltet. Ich würde sagen, dass ist normal, wenn es Dich nicht beeinträchtigt.

0

ich kann Dich trösten, Nusss, bei mir quatscht auch wer...
So richtig wunderlich wird´s erst, wenn man anfängt, laut zu antworten.. ;-)

Nene, soweit isses zum Glück noch nicht! Aber vielleicht kommt es ja noch.

0

Was möchtest Du wissen?