ist die Sprache Französisch schwer?ja o. nein?und bitte begründung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Generell kann man sagen, wenn man mit Englisch einigermaßen klar kommt, sollte man auch mit Französisch nicht viele Probleme haben. Die französische grammatik ist etwas schwerer als die englische, weil es zu den jeweiligen Regeln auch immer die eine oder andere Ausnahme gibt. Dafür hat man im Vokabelbereich den einen oder anderen Vorteil, weil man einige französische Vokabeln anhand ihrer engliscxhen Parallelausdrücke erkennen kann. Reicht Dir das ? Wenn Du noch mehr wissen möchtest, melde Dich bei mir.

Hey Also ich finde wenn man Englisch ohne Probleme lernt, heißt das nicht, dass man in Franz auch keine Probleme hat. Die ersten 3 Jahre fand ich Französisch total leicht aber inzwischen hab ich Probleme damit. Es kann aber auch abhängig vom Lehrer sein. Aber wenn du eine Sprache lernen willst und dich anstrengst hast du aber gute Chancen ohne Probleme durchzukommen :)

also ich würde sagen das kommt darauf an ob du am anfang fleißig bist weil es wie iim deutschen sehr viele verben und zeiten mit ausnahmen giebt. Ich finde die sprache ist überhaupt nicht mit englisch zu vergleichen.(in französisch stehe ich auf einer 4 und in englisch auf ner 1) ich rate dir also dringend am anfang verdammt gut zu lernen und aufzupassen.

Ich kann das nicht so richtig beurteilen da ich von geburt an fließend Französisch spreche aber die andern aus meiner Klasse bzw. Kurs kommen ganz gut damit zurecht. Für mich war es auf jeden Fall schwerer Deutsch zu lernen. :)

Wenn du dich dahinter setzt ist jede Sprache relativ leicht zu lernen ;)

Man kann es sehr leicht lernen, also ich habs auch geschafft und steh auf ner 2 obwohl ich sprachlich rein gar nicht begabt bin

Was möchtest Du wissen?