Ist die soziale Marktwirtschaft eine Erfolgsgeschichte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die soziale Marktwirtschaft WAR in Deutschland eine Erfolgsgeschichte, bis diese praktisch "ausgehebelt" wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vienna1000
20.12.2015, 21:16

Darunter wäre unter anderem zu verstehen, dass ein Land rsp. auch eine Gesellschaft mit der "Industrie" rsp. "dem Handel" mitwächst oder fällt. Die .. Unternehmerdenkweisen gerade im wichtigsten Standbein Deutschlands, der Automobilindustrie haben sich von dieser Denkweise aber schon längst verabschiedet. Da gehts nur noch um Gewinnmaximinerung in alle Richtung 100% was geht und die Gesetzgebung folgt seit 10 Jahren dieser katastrophalen Entwicklung. Nett gesagt: Deutschland hat eine geringe Arbeitslosenquote die irgendwo.. Keine Ahnung.. Teilweise mit 3 Prozent beziffert wird.. Sich bei 10 Millionen Hartz IV Empfängern  nach aussen hin über die Quote zu freuen ist schon mal fatal.. Und wenn im Land langsam alles "zusammenbricht" und Gesellschaftszustände vorherrschen, die es nicht mal nach einem Krieg gibt ( Da ist es dann das wichtigste erstmal ein Dach übern Kopf und Essen zu haben.. Die Lage in D ist so, dass es plötzlich 300.000 real Obdachlose gibt und das System darauf angelegt ist, die LEBENSGRUNDLAGEN komplett zu entziehen.. Da braucht man nicht mehr gross zu reden.. ) - Der deutschen Wirtschaft gehts aber gut.. Aktienkurse.. Geil.. - Da liegt der Hund im Pfeffer.. Aber sowas von.. Zu empfehlen sind da alle Statements von Sarah Wagenknecht. Zum einen ist das mal eine Volkswirtin und hat ein BWL Studium.. Zum anderen scheint das die einzigste in D zu sein, die noch nicht korrupiert ist.

0

der begriff wird meist falsch verstanden?

er sagt eigenlich aus das wir in der marktwirschaft leben und der staat eingreifen darf wo der markt nicht funktioniert?

die infastruktur zerbricht gerade so das viele firmen nur mit mühe am hierbleiben bewegt werden können. aber das geht nicht mehr lange so?

das bleiben wir auf den viele schäden sitzen und haben wohl nichts mehr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vienna1000
20.12.2015, 21:40

Der Deutsche Staat befindet sich in einer Erpressung- und Korruptionsstruktur. Die Erpressung leitet sich daher, dass die Unternehmen über die Arbeitgeberverbände den Staat jetzt in der Hand haben. Der Staat kann in seine eigenen Gesetzgebungen nicht mehr eingereifen. Die Korruption daher, dass ein "rot schwarzes" Bündnis alles diesbezüglich klammheimlich abnickt, weil sie selbst und "Ihre Leute" schon in der "richtigen Position" sind. Das ist noch nicht mal mehr ein Geheimnis. Im Rahmen der Hartz IV Gesetzgebung "unterhält" sich quasi "Der Arbeitgeberverband" am "Staat" vorbei nur noch mit dem "Verfassungsgericht" als relevante Instanz.  Der grosse Aufschrei hätte schon längst da sein müssen. Es ist schon viel zu viel durch diese "Personalentwicklungsleitlinien einzig und alleine für VW/Daimler & Co" < Die auf die Rückentwicklung zum Schwellenland hinauslaufen > kaputt gegangen und das wird nie wieder regenerierbar sein. Selbst für Realinvestoren ist Deutschland ein "NO GO" da instabil und wirtschaflich nicht mehr durchschaubar. Kein Mensch bringt Millionenaufwendungen in ein Land, in dem man nicht weiss, was morgen passiert und in dem an der "sonstigen Wirtschaft" schon gar kein Interesse mehr besteht.

0

Was möchtest Du wissen?