7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe die Zeit nach Einführung der sozialen Marktwirtschaft erlebt. Alles hat großartig funktioniert.

Obwohl Millionen Männer gefallen waren, obwohl Renten an Kriegerwitwen und Kriegsversehrte gezahlt wurden, hatte die Rentenversicherung schon bald ein Polster aufgebaut und konnte den Versicherten Zinsgünstige Kredite zum Kauf von Wohnungen und Häusern anbieten. Dieses Polster wurde in der Zeit von Kanzler Kohl abgetragen. Die Folgen sind bekannt.

Staatseigene Unternehmen wurden privatisiert. Post, Bahn usw.

So wurde aus einer sozialen Marktwirtschaft eine brutale Marktwirtschaft.

Der Vater der sozialen Marktwirtschaft wird sich im Grabe drehen!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Zumindest in Teilen, speziell da wo es um die Grundlagen der Existenz geht, ist sie sehr wohl aus den Fugen geraten. Patrick Kühnen von den Jusos hat da eine interessante Diskussion angestoßen, die längst überfällig ist.

Zu diesem Thema zwei interessante Artikel:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article192925401/DIW-Chef-Fratzscher-Die-Soziale-Marktwirtschaft-funktioniert-nicht-so-wie-sie-sollte.html?utm_source=pocket-newtab

https://www.zeit.de/kultur/2019-05/soziale-ungerechtigkeit-sozialneid-emotionen-lebensqualitaet-psychologie

um die Grundlagen der Existenz geht,

Hier in Deutschland muss niemand um seine Existenz bangen.

0
@lesterb42

Zu den Grundlagen der Existenz gehören angemessener Wohnraum, sauberes Trinkwasser, eine intakte Natur, soziale Sicherheit und noch einiges mehr und davon ist eine ganze Menge gefährdet.

0
Ist "die soziale Marktwirtschaft aus den Fugen geraten"(Hubertus Heil)?

Ja, allerdings anders als Hubertus Heil das meint: Marktwirtschaftliche Prinzipien werden durch staatliche Eingriffe zunehmend ausgehöhlt und das Maß an Umverteilung hat eine Dimension angenommen, die man nur noch als Sozialismus bezeichnen kann.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

dann stelle mal fest wieviel % dabei von der cdu kam?

0

Was möchtest Du wissen?