Ist die soziale Frage das Hindernis zwischen den Parteien ,die um eine gemeinsame Regierung verhandeln?

3 Antworten

Wir brauchen keinen "logischen Anfang".

In Gestalt der verfassungsrechtlich verankerten Sozialstaatlichkeit und der sozialen Marktwirtschaft haben wir allgemeine Grundlagen und Systemrahmenbedingungen, die grundsätzlich von dem Willen getragen werden, einen vernünftigen sozialen Ausgleich herbeizuführen.

Allerdings weichen dabei konkrete Vorstellungen darüber, wie mehr soziale Gerechtigkeit zu bewerkstelligen ist und worin die überhaupt besteht, mitunter stark voneinander ab.

Manchen scheint dabei vorzuschweben, soziale Gerechtigkeit wäre dann verwirklicht, wenn vollkommen von der individuellen Leistung alle ein 300 qm Eigenheim mit 1500 qm Garten haben, Ferrari fahren und im Urlaub auf der eigenen Segeljacht um Kap Horn schippern und dafür die Vermögen der reichen umverteilt werden...:-)

Solche Versuche hat es ja in Gestalt stalinistischer Großexperimente ja durchaus gegeben. Sie haben leider nur Millionen Menschen das Leben gekostet und den Durchschnitt sozial- und wirtschaftspolitisch kontinuierlich verarmen lassen.

Um zu Veranschaulichen ist diese Übertreibung, gut gewählt.Was ich unter sozialen Ausgleich verstehe ist eine angemessene Anpassung,die unserem Volke gut tut.ZB Verhinderung der Altersarmut Teilnahme am allgemeinen Wohlstand durch Armutsverhinderung.Bildungsförderung für alle Schichten .Klassifizierung weitgehend neutralisieren.

0
@Formlos21

Die Verhinderung von Altersarmut durch leistungslose Umverteilung mag für diejenigen, die nie oder wenig Rentenbeiträge eingezahlt haben, verlockend sein.

Für alle anderen stellt sich hingegen die Frage, worin da die Gerechtigkeit bestehen soll?

Selbst in der Verwirklichung linksradikaler Gesellschaftsmodelle in Gestalt des Stalinismus galt das sozialistische Leistungsprinzip: Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Leistungen.

0
@atzef

Was ist Leistung überhaupt ?? Klug sein? Talent haben?Schnelldenker?Konzentrationen haben?Clever sein? Mühevoller arbeiten? Gesellschaftliche Anerkennung?Ungewollt zum Leben geboren?Alles keine Eigenverdienste, ist das Leistung???Übrigens hat Gleichheit(Stalin) nichts mit sozialen  Ausgleich nichts  zu tun.Der Wechsel zum Gegenpol (Sozialismus)hat immer schon annähernde Argumente unmöglich gemacht.

0
@Formlos21

Bei Leistung geht es in modernen Gesellschaften natürlich zentral um Arbeitsleistungen. Die müssen etwa der durchschnittlichen Leistungsfähigkeit entsprechen, dessen Bewertung der Arbeitsmarkt vornimmt.

"Talent" mag keine Eigenleistung sein - die Frage, was man daraus macht oder ob man es verkümmern lässt hingegen schon.

Und nochmal: Wir haben eine soziale Marktwirtschaft, die in einer für die deutsche aber allgemein auch Menschheitsgeschichte beispielhaftem Maße sozial Schwache durch sozialstaatliche Unterstützung eine würdevolle teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht.

Mit deinem Gestus, das Rad neu erfinden zu wollen, musst du erstmal eine Ahnung davon schaffen, dass du kein talent- und ahnungsloser Verschlimmbesserer bist.

0

Man sollte wenigstens den Versuch wagen, seine intellektuellen oder ideologischen Gegner zu verstehen und in ihnen nicht nur die Bösen sehen. 

Diese Ermahnung wird bedeutungslos,wenn die Wahnsinnigen, (genannt :die Menschen), dieses von von ihnen selbstgemachte System nicht ständig überprüfen und anpassen.

0
@Formlos21

Eine Marktwirtschaft ist eben kein vom Menschen geschöpftes System, sondern eine spontane Ordnung, die von ihm erst im nachhinein entdeckt wird (so wie die Mathematik). Die Ansicht, Gesellschaft, Recht, Sprache und dergleichen wären menschengemachte Erzeugnisse, an denen der Mensch also auch jede Berechtigung hat hermzudoktorn, ist fatal.

Weil man man mit den eigenen Anschauungen also immer absolut die Realität missverstanden haben kann, sollte man seine Gegner verstehen. Ansonsten kann man nichts von ihnen lernen und ist verdammt, in seinen Wissensblasen immer und immer wieder in seinen Irrtümern bestätigt zu werden.

0
@Deponentiavogel

Ist es ein herumdoktern wenn geändert wird was den meisten Menschen gut tut.?Wozu gibt es denn diese Möglichkeit,die ein Hauch von mehr Zufriedenheit schafft ohne Aufstand und Gewalt und ohne einige  National Traumtänzer Sie lassen sich in ihrem wahnsinnigen Stolz mit Begeisterung in einem Krieg schicken.Dies ist nur dann möglich wenn man statt über soziale Gerechtigkeit über die Vergötzung der Nation spricht.

0
@Formlos21

Du bist sicher so einer, der weiß, was für mich und alle anderen am besten ist, nicht wahr? Toleranz ist das Ergebnis intellektueller Demut; also dem Wissen, dass man sich nie sicher sein kann, ob der andere nicht besser weiß, was richtig und gut für ihn ist. Lieber scheitere ich tausendmal freiwillig, als von eurer befohlenen Zufriedenheit zu zehren.

PS: Was das jetzt mit der Vergötzung der Nation zu tun haben soll, ist mir ein Rätsel. Der Nationalismus, der auf dem unveräußerlichen Selbstbestimmungsrecht der Völker fußt (und nicht der destruktive Nationalismus, der auf Selbstüberhöhung und Nationalchauvinismus ruht) ist ebenso vom Toleranzgedanken durchzogen und lehnt einen Krieg zur Unterwerfung anderer Völker per definitionem ab – denn dann wären sie ja ihrer Selbstbestimmung beraubt.

0

nein, es ist super so, wie es ist

lindner hat uns vor einer roten cdu+grünen bewahrt

wenn alles so super wäre, sag dem schulzi doch einfach, er soll die turbogrünen nehmen und durchregieren

warum geht es nicht?

weil er es zu wenige menschen wollen

wir wollen eine konservative rechte regierung, links ist lange genug gewesen

Also, ich will keine rechte, konservative Regierung.^^

0
@Empylice

Rechts -Links-Konservativ ?geht es nicht um dass ,was dem einzelnen Menschen ,und dem Volke gut tut.Warum versteckt sich jeder hinter Namen.?

0

Wann machen unsere Politiker wieder Politik für die Bürger?

Ich frage mich wann unsere Spitzenpolitiker sich endlich wieder mit Themen befassen die den Bürgeren am Herzen liegen?

  1. Warum wird in der Politik über ein Zuwanderungsgesätz gesprochen und nicht erst mal danach geschaut ob es andere Möglichkeiten gibt den Facharbeitermangel zu beheben!? Z.b. Das die Politik Unternehmen die Möglichkeit gibt die Stellen intern durch eine gewisse Förderung zu besetzten, die Unternehmen sich aber Zeitgleich dazu verpflichten Menschen eine Chance zu geben die sonst nur bei dubiosen Arbeitgebern für den Mindestlohn arbeiten müssen oder so gut wie keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben?!
  2. Sind sehr viele unsererPolitiker inzwischen wirklich schon so Realitätsfremd, das Sie es nicht begreifen, das die großzahl der AfD Wähler, die Partei nur gewählt haben da Sie mit der Politik nicht zufrieden sind wie Sie im Augenblick ist?! Und das es nix mit Ausländerfeindlichkeit zu tun hat?! Und Sie durch Ihr derzeitiges verhalten nur einer Partei helfen?!
  3. Sich den alltäglichen Problemen annehmen wie z.B. Einige unserer Kindergärten und Schulen sollten dringend Sanirt werden, wenn nicht sogar neue Erbaut werden?!
  4. Das Menschen die ein Leben lang gearbeitet haben auch von Ihrer Rente ein schönen Lebendsabend verbringen können und nicht noch zum Amt müssen oder sich ein Mini-Job suchen müssen?!
  5. Das die Fördermöglichkeiten für Langzeitarbeitslose voll ausgeschöpft werden und diese nicht sehr oft wie es in der Wirklichkeit aussieht in die Zeitarbeit gedrängt werden?!

So könnte ich noch sehr viel mehr Punkte aufführen, nur glaube ich reicht das!

Bin mal gespannt was ich für Antworten bekomme?!?!?!

...zur Frage

Ist die Partei mit den meisten Stimmen automatisch an der Regierung (Bundestagswahl)?

...oder könnten zum Beispiel auch mehrere kleinere Parteien eine Regierung ohne die Partei mit den meisten Stimmen bilden?

...zur Frage

Kann sich jeder Bewerben als Bürgermeister oder muss man Mitglied in einer Partei sein und dazu noch Geld haben?

Kann sich jeder Bürger ab 18 Bewerben als Bürgermeister , oder muss man da eine Bestimmte Schule haben und in einer Partei seien . Selbstverständlich Beziehe ich mich hiermit auf normale Bürger mit wenig Einkommen , den kein normaler Bürger will sich die Wähler / Stimmen kaufen . Wie kann man sich bei einer Bürgermeister Wahl Bewerben und was muss man machen und auf was achten . Ich bitte um seriöse Antworten . mfg

...zur Frage

Sollten die Krankenkassen abgeschafft werden?

Es steht die Frage im Raum, ob die gesetzlichen Krankenkassen abgeschafft werden sollen und für alle Bürger unabhängig vom Einkommen eine Bürgerversicherung geschaffen werden soll. Vorteil wäre, dass alle Bürger eine Grundversorgung haben und private Zusatzleistungen von jedem abgeschlossen werden können. Durch den Wegfall der vielen Krankenkassen würden die Verwaltungskosten sinken.

...zur Frage

Kann eine Partei auch ohne eine absolute Mehrheit alleine im Bundestag regieren?

Nehmen wir mal an eine Partei kommt auf 30%. Alle anderen Parteien haben weniger Stimmen, wollen aber nicht miteinander eine Koalition bilden und auch nicht mit der 30% Partei.
Kann diese Partei nun die Regierung alleine bilden oder sind Neuwahlen erforderlich.

...zur Frage

Warum wird Populismus als etwas Schlechtes angesehen?

Hoffentlich ist das jetzt keine dumme Frage aber ich habe mich letztens gefragt, wieso z.B. der Vorwurf eine populistische Partei zu sein etwas Negatives ist. Es wird ja häufig von Politikern als etwas Beleidigendes verwendet. Schließlich vertreten aber doch diese populistischen Parteien die Interessen der Mehrheit der Bürger und rücken diese in den Vordergrund. Klar ist es so, dass die Politiker selbst nicht hinter dem stehen, was sie sagen und opportunistisch handeln, aber wäre das nicht egal, solange das getan wird, was die Mehrheit der Bevölkerung wünscht?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?