Ist die Sonne ernsthaft knapp einhundertfünfzig Millionen Kilometer von der Erde entfernt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das ist so, auch wenn du mir eine genauso patzige Antwort gibst wie den Anderen. Dann suche lieber selbst danach, auch wenn die Anderen alles richtig gesagt haben. Punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gabberhead187
19.06.2016, 18:39

Ne nix Punkt. Liefer mir Beweise dass es so ist, und dann reden wir weiter. Hauptsache alles nachlabern ihr von der NASA erzählt bekommt:)

0
Kommentar von JohnnyAppleseed
19.06.2016, 19:07

Dann flieg hin und messe nach.

2

Hallo Gabberhead187,

ich bezweifle zwar, dass ich etwas anderes als eine pampige Antwort kriege, ich beantworte die Frage aber trotzdem. 

Ja, die Erde ist je nach Jahreszeit zwischen 147 Millionen Kilometern (Winter) und 152 Millionen Kilometern (Sommer) von der Sonne entfernt; im Mittel knapp 150 Millionen Kilometer.

Verschwörungstheorien bzgl. der NASA kannst Du Dir da sparen. Der Wert ist seit dem 18. Jahrhundert bekannt.

Edmond Halley schlug eine Methode zur genauen Bestimmung des Wertes mithilfe des Venustransits im Jahr 1761 vor. Dazu brauchte man Beobachtungsdaten für diesen Venustransit von verschiedenen Orten der Erde. Mehrere Astronomen erkannten die Bedeutung dieses Vorhabens und führten entsprechend 19 Jahre nach Halleys Tod die Messungen durch.

Das Prinzip, das Halley in den Rechnungen verwendet, nutzt dabei das 3. Kepler-Gesetz aus, dass das Verhältnis der Umlaufzeiten zu den mittleren Abständen für alle Planeten dasselbe ist. Man braucht also nur den Abstand eines beliebigen Planeten von der Sonne messen, um über die Umlaufdauern alle ausrechnen zu können. Auch Kepler 3 ist erheblich älter als die NASA...

Die aus dem Venustransit von 1761 ermitteln Daten ergaben den noch recht ungenau bestimmten Wert zwischen 125 und 155 Millionen Kilometern. Messungen und Rechnungen sind hier

http://www.venus-transit.de/1761/index.html

beschrieben. (Oder eine moderne Wiederholung der Messung hier http://www.didaktik.physik.uni-duisburg-essen.de/~backhaus/publicat/Venustransit2012%28MNU_02_14_68-73%29.pdf)

Zwischen 1761 und heute wurden ähnliche Messungen auch über Parallaxenmessungen am Mars und am Asteroiden Eros durchgeführt, sowie der Wert bei den Venusdurchgängen von 1874 und 1882 neu und genauer bestimmt.

Erst in jüngerer Zeit ist dieser Wert über Radarmessungen an der Venus bestimmbar - mit erheblich größerer Genauigkeit als die Messung von 1761.  Solche Radarmessungen werden seit den 1960ern durchgeführt. Sie bestätigen aber letztlich nur die erheblich älteren Messungen und engen nur die Fehlergrenzen weiter ein.

Auch die Entfernung zum Mond ist über Radarmessungen bestimmbar, aber auch aus dem Winkel, den Sonne und Mond bei exakt "Halbmond" einschließen, denn der Kosinus dieses Winkels gibt das Verhältnis von Mond-Erde-Entfernung zu Erde-Sonne-Entfernung.

Du wirst Dich damit abfinden müssen, dass Sonne und Mond näher aussehen, als sie tatsächlich sind. Das liegt daran, dass wir die Entfernung intuitiv unterschätzen: Weder können wir uns derartige Entfernungen wirklich vorstellen, noch haben wir irgendwelche Erfahrungen mit ihnen: Im Gegenteil sehen wir innerhalb der Atmosphäre Objekte nach wenigen Kilometern Entfernung fast immer leicht dunstig. Einen klar am Himmel stehenden Mond deutet das Gehirn wegen des fehlenden Dunstes als "nahe". Durch das Vakuum zwischen uns und dort, kann sich das Licht aber über die enorme Entfernung störungsfrei ausbreiten. Und das hat das Gehirn halt nicht mit auf der Rechnung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roderic
21.06.2016, 00:08

Klein Fritzchen kommt nach der Schule nach Hause:

"Du Papa. Wassn eigentlich der Unterschied zwischen kostenlos und umsonst?

"Das ist ganz einfach Sohnemann.
Meine Schulausbildung war kostenlos, deine war...

...umsonst."

;-)

2
Kommentar von Gabberhead187
21.06.2016, 12:36

"Patzige Antwort"? Quatsch... Nein, Ich werd mich ganz bestimmt nicht damit abfinden. Ich mache bereits eigene Recherchen dazu. Das ist dich auch was, nich? Kann Du mir bitte verraten, warum man aus dem Flugzeug aus einen direkten Lichtkegel auf den Wolken sehen kann? Quasi, als wenn die Sonne direkt ueber den Wolken steht. Das duerfte bei einer Sonne die 150 Mil. Km entfernt Ist, wohl nicht der Fall sein.

1
Kommentar von Gabberhead187
21.06.2016, 12:37

*das ist doch auch was, nich?, ups

0

Man hat einfach kein richtiges Gefühl für die Größenverhältnisse, die meisten von uns können sich wahrscheinlich nichtmal die Größe der Erde richtig vorstellen und wenn man dann Größenvergleiche wie hier sieht https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d7/Planets\_and\_sun\_size\_comparison.jpg , entzeiht sich das nur mehr der tatsächlichen Vorstellungskraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gabberhead187
19.06.2016, 16:02

Hahahahahaha, alles Klar. Mit sowas brauchst erst gar ned zu kommen :)

0
Kommentar von Gabberhead187
19.06.2016, 22:36

Ich behalte mein Gedankengut lieber für mich, sonst hält man mich noch für verrückt. Die Frage war übrigens nur kleiner ein Test für mich selbst. Es hat sich bestätigt, mehr wollt ich nicht. Bleibt schön weiter bei der NASA und belügt euch alle gegenseitig.

0
Kommentar von Gabberhead187
19.06.2016, 22:38

Reflektoren auf dem Mond hahahahaha :D

0

Ja sie ist in etwa so weit entfernt. Für astronomische Maßstäbe ist das gar nichts. Auch schwankt der Abstand Sonne Erde jedes Jahr um etwa 5 Millionen Kilometer.  Die Sonne und der Mond sehen von der Erde aus gleich groß aus weil die Sonne 400 mal größer und auch 400 mal weiter entfernt von der Erde ist als der Mond. Unser Sonnensystem ist etwa 2 Lichtjahre groß. Ein Lichtjahr sind um die 9,46 Billionen Kilometer.  Unser Sonnensystem ist etwa 18,92 Billionen Kilometer groß. Für uns sehr groß aber für die enormen Entfernungen im All auch nicht wirklich weit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gabberhead187
19.06.2016, 20:30

Wie erklärst du mir dann die Spiegelung der Sonnenstrahlen auf Wasser ?

0
Kommentar von Gabberhead187
19.06.2016, 22:42

von 150 Millionen Kilometer weit weg

0

Die Erse passt fast 200mal in die Sonne vom Volumen her.. Wenn du dir versucht vorzustellen wie groß das ist, merkst du dass die Entfernung stimmt da die Sonne ja am Himmel eigentlich winzig ist (im Vergleich zu ihrer eigentlichen Größe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gabberhead187
19.06.2016, 16:01

Typische Wikipedia Antworten wollte ich nicht. Trink dein Bier.

0

Ja, ernsthaft. Kannst Du leicht über das Gravitationsgesetz ausrechnen. Das ist ja das schöne an Wissenschaft: Niemand muss etwas glauben, sondern kann es nachrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso soll die Entfernung zur Sonne "weit" sein? Es sind doch nur 150 Millionen Kilometer. Das schafft das Licht in 8 Minuten.

Der nächste Stern, ja der ist schon etwas weiter weg, da braucht das Licht dann rund 4 Jahre.

Und erst die nächste Galaxie - von Andromeda ist das Licht 2 Millionreen Jahre unterwegs. Das ist dann wirklich weit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gabberhead187
21.06.2016, 12:20

Und warum kann ich sterne mit meiner Nikon p900 die "sterne" gut erkennen wenn ich zoome? Die Kamera kann bestimmt keine Billionen und Trillionen von Km zoomen.

0

Naja du siehst die Sonne als kleinen Punkt im Himmel, Die Sonne ist aber tausendfach größer als die Erde falls dir das reicht um es dir besser vorzustellen.

Außerdem benötigt ein Lichtstrahl von der Sonne zur Erde ca. 8min 20s

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gabberhead187
19.06.2016, 16:04

Nein, das reicht mir nicht. 

0

Du hast gesunde Augen und kannst unglaublich weit gucken. Tagsüber weiter als nachts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gabberhead187
19.06.2016, 16:03

Ja, deswegen weil ich gesunde Augen habe, sieht es fuer mich keine Millionen von Kilometer aus. Nun gut, frage ich lieber wo anders nach. 

0

das forum hier heißt gutefrage. und hör auf hier rumzuspaggen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gabberhead187
19.06.2016, 22:26

Ja, und weil so ein unbedeutender Deutscher das sagt, mache ich das auch, alles klar süßer :) Ihr Nasa-verblendeten Menschen.

0

Inderdaad.

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gabberhead187
20.06.2016, 20:28

Begründung? Oder willst du auch alles nachlabern was die da oben mir versuchen aufzudrücken, weil sie es so aufgedrückt bekommen haben, über Jahrzehnte ? Es ist wirklich leicht eine Lüge aufrecht zu erhalten. Man muss diese nur über Jahre aufrecht erhalten. Ich vertraue auf meinem gesunden Menschenverstand und meiner gesunden Wahrnehmung die ich von der Natur geschenkt bekommen habe. 

0
Kommentar von Gabberhead187
21.06.2016, 12:22

200 Jahre Ein einzige Lüge.

0

Was möchtest Du wissen?