Ist die Sog-Wirkung eines Dunstabzugs so stark, dass gleichzeitig ein Kachelofen nicht geheizt werden soll?

4 Antworten

Die Dunstabzugshaube, ist immer stärker als jeder Kamin/Schornstein, selbst auf der kleinsten Stufe. Was bedeutet, dass es immer den Rauch aus dem Ofen zieht, wenn der Dunstabzug zusammen mit dem Ofenfeuer betrieben wird. Der Grund dafür,liegt in der Leistung der Dunstabzugshaube und weil dieselbe Luft aus dem Wohnraum abgeführt wird. Im Normalfall ist keinerle Frischluftzugang eingebaut für die Dunstabzugshaube. Die Luftmenge, welche die Haube nach draussen sendet liegt ungefähr bei 100m3 in einer Stunde. Da kann der Schornstein nicht mithalten. In meiner 30Jahre Erfahrung habe ich das Ereignis schon oft erlebt und mittels Licht im richtigen Winkel immerwieder Bewiesen. Immer bei den Kunden welche mehr verstehen wollten, als wahr ist.

Abzugshauben können Abgase aus Kachelöfen ansaugen,wenn keine andere Luftzufuhr(Fenster) besteht.Es gab auch schon einige Todesfälle in dieser Richtung.Ich weiß nicht ob es Vorschrift ist,aber ich habe gelesen das am Fenster ein Endschalter angebracht werden muß,der es erst dann gestattet die Abzugshaube einzuschalten,wenn das Fenster geöffnet ist.Bei geschlossenem Fenster kann die Haube nicht eingeschaltet werden.

Ja, die Vorschrift gibt es! Es sei denn man hat eine Umluft-Abzugshaube (logisch).

0

Hallo Goldbaer1970, der Sog deiner Dunstabzughaube ist dann zu stark, wenn der Kachelofen keine weitere Möglichkeit hat, Luft zu ziehen, etwa durch ein geöffnetes oder angekipptes Fenster. Hat der Ofen nicht die Möglichkeit sich Sauerstoff von "außen" zu holen, bewikt es das Gegenteil und die Abgase, die eigentlich duch den Schornstein gehen, werden durch das Einschalten der Abzughaube angezogen.

Was kostet eine Person mehr im Haushalt?

Es geht um folgendes: Ich würde gerne bei meinem Freund einziehen, natürlich wird dadurch Miete + Nebenkosten ja höher. Ich würde gerne wissen wie viel mehr Geld der Vermieter verlangen kann bzw. muss. Klar, das ist bestimmt von Ort zu Ort etc. unterschiedlich, aber sicher gibt da eine Norm oder einen %-Satz dazu. Damit ich mich selbst schon mal darauf einstellen kann was für kosten für mich selbst anfallen. Leider habe ich dazu nicht wirklich viel im Internet gefunden. Freu mich auf Antworten. LG

...zur Frage

Kachelofen anmalen?

Hallo, in meiner neuen Wohnung steht ein kachelofen in einer scheußlichen Farbe.. Kann ich den Ofen mit einem heizkörperlack überpinseln. Wer hat diesbezügliche Erfahrungen?

...zur Frage

Wie kann ich die Fettschicht bei der Dunstabzugshaube putzen?

Mir geht es hierbei um den Rahmen, denn die Filter lassen sich gut herausnehmen und reinigen. Der Rahmen hingegen ist fix und wirklich sehr fettig. Welcher Fettlöser schlägt sich bei euch durch solche Verschmutzungen?

...zur Frage

Was soll ich nur tun, bin in einer negativen Schleife?

Moin,

ich habe letztes Jahr Abi gemacht und seitdem läuft es nicht mehr so rund bei mir.

Ich bin mit meinem Studienfach an sich recht glücklich allerdings bereitet mir der Alltag und die Wohnsituation Probleme. Bin aus meiner ersten WG aufgrund von Problemen mit den Mitbewohnern und der komischen Lage bzw. sehr seltsamen Nachbarn ausgezogen ( die mich beängstigt haben) war auch während ich dort gemietet habe oft bei meinen Eltern und bin gependelt zur Uni ( was 2,5 Stunden Zugfahrt pro Weg sind, also auf Dauer nicht machbar) Also habe ich mir im Frühjahr ne neue WG gesucht und komme mit dem Mitbewohner super klar. Allerdings bin ich dort sehr oft allein, weswegen ich Probleme beim Einschlafen habe und ich kann mich in der Wohnung auch wegen anderen Dingen nicht konzentrieren. Daher überlege ich ein weiteres Mal umzuziehen, möchte aber auch nicht in eine Schleife geraten. Aber ich kann mir zur Zeit schlecht vorstellen, wieder ganze Wochen dort zu sein

Ein weiteres Problem ist, dass ich in der Stadt außer einem in der Uni eig. noch niemanden kennengelernt habe und deshalb lieber bei meinen Eltern bin, wo ich aber auch noch niemanden wirklich kenne, da diese neulich umgezogen sind.

Hätte jemand nen gut gemeinten Ratschlag für mich? Wäre dankbar

...zur Frage

Wie kann man als Mann seine Aussichten bei der Wohnungssuche verbessern?

Ich suche jetzt seit gut 2 Monaten nach einer Wohnung. Ich habe ein sicheres regelmäßiges Einkommen, bin 24 Jahre alt und betone immer wieder, dass ich ein ordentlicher und ruhiger Bewohner bin. Dennoch bekomme ich Absage nach Absage, selbst bei Vermietern/Vormietern mit denen ich mich bei der Besichtigung total gut verstanden habe.

Hier brauchen wir jetzt gar nicht drum rum reden. Mir ist vollkommen bewusst, dass dies daran liegt, dass ich ein männlicher Interessent bin. Das wird insbesondere dadurch klar, dass die Rückmeldungen oft verraten: "Wir haben uns für einE anderE InteressentIN entschieden"...

Davon ab sind die Vormieterinnen, die ich bei Besichtigungen treffe auch zu 90% weiblich.

Ist es überhaupt möglich als junger, männlicher Single eine Wohnung zu finden, wenn man keine Connections hat?

...zur Frage

Feuchte Wände in EG-Wohnung (kein Keller)

ich habe in der 2. Runde Schimmelprobleme in einer vermieteten Wohnung. Die letzten Mieter hatten eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit und vermutlich nicht richtig gelüftet. Das könnte aber auch nur die Spitze des Eisberges gewesen sein.

Die Wohnung ist Westseite und zur Hälfte (Schlafzimmer und Bad) sind die Wände im Erdreich.

Habe (jetzt renoviert), einen Dunstabzug zur Westseite, der keine Aussenkappe dran hatte, nur ein Gitterdingens. Kann da über die Jahre soviel Wasser reingekommen sein, dass sämtliche Innenwände (von unten her) feucht sind? (Messung ergibt so um die 10%, in den Ecken mehr), eine Stelle hat ca 15% Feuchtigkeit, die liegt mitten im Innenbereich an einer Innenwand. Oder liegt es daran, dass die Wohnung gerade nicht geheizt wurde und die Wände mehr Feuchtigkeit anzeigen? Oder drückt irgendwo vom Erdreich Wasser rein?

Kürzlich gab es auch eine Verstopfung des Abwassers im Haus, geht das vielleicht schon länger und der Abwasserstau ist direkt in der Bodenplatte (der EG-Wohnung -ohne weiteren Keller - ). Nachdem ich nun die ganze Wohnung schimmelsaniert habe, und kein Bedarf habe, dies nochmal zu tun, bin ich echt am Verzweifeln, dass die Wände unten rum relativ feucht sind. (Es hat ein bischen geregnet..)

Ich hatte allerdings das Gefühl, dass wenig Feuchtigkeit vorhanden war, in der Zeit als ich mehr geheizt hatte.

Ich glaube, ich brauche noch einen Spezialisten, da ich noch nicht sicher meine Schimmelquelle im Griff habe... Nach welcher Art Firma suche ich da es gibt ja sog. Energieberater, aber finden die auch undichte Stellen in (Abwasser/Leitungen, Aussenwänden oder wo auch immer das Problem steckt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?