ist die seite goldankauf123.de seriös?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi

ja, Geld bekommst du dort für dein Gold. Aber der Gegenwert deines Goldes liegt immer deutlich höher als das was du ausbezahlt bekommst. Schließlich wollen die damit richtig Geld verdienen, was sie auch tun. Wenn ich Gold verkaufen will, tingel ich die Juweliere in meiner Stadt ab, die nennen mir dann einen Preis, und dann entscheide ich mich für den besten. Manchmal liegen da wirklich Welten zwischen. Schickst du dein Gold einfach ein, ist es weg und du bekommst einfach zu wenig. Mach das nicht. Der Goldpreis zieht jetzt auch gerade wieder etwas an. Mit 40,84 USD je 1 g Gold, liegt er eigentlich schon ganz gut. Ich denke da geht noch was, aber die nächsten Wochen sicher nicht sehr viel. Schau dir genau an was du für Gold hast, also die Qualität, rechne selbst einen Preis pro Gramm aus (Den Wert von Gold kannst du im Internet ermitteln, zum Beispiel hier http://www.gold-preis.de) Und gehe zum Juwelier. Wenn du einen Preis erzielen kannst der 15 - 20% unter dem Marktwert des Rohstoffes liegt, schlag zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Babymia

Es ist deine Sache, aber ich würde meinen echten Schmuck nie per Post verschicken und den dort schätzen lassen, weil die lt. Erfahrungsberichten nach nicht den genauen Tageswert berechnen.

Wir haben unseren Schmuck bei einem bei uns in der Gegend bekannten Schmuck An-und Verkauf schätzen lassen. Wir sind dabei gesessen, konnten auch nachprüfen ob die Waage geeicht ist und ob der Gold-/Silber- Preis dem Tagessatz entspricht. Bei uns hat sich das mit ein paar Hundert Euro rentiert. Ein paar Familienstücke waren dabei, die haben wir wieder mitgenommen, weil Steine drin waren.

Die An-und Verkaufsstellen (genauso die wo für Goldschmuck Reklame machen per Post) verkaufen den Schmuck an Edelmetallrecyling Firmen und der wird dort eingeschmolzen. Genauso wie Zinnsachen die sie schätzen.

Beim Juwelier oder beim Schmuck An-und Verkauf kann man die Preisliste einsehen (bei uns war das so) und da weis man auch, wieviel Prozente der Juwelier bekommt.

Beim Schmuck den ich wegschicke, kann ich nicht nachprüfen, ob der Preis der mir dort gezahlt wird, nicht zu wenig ist und die Firmen schieben mehr Prozente ein.

Sind nur meine persönlichen Erfahungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?