Ist die Schule echt soo wichtig?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Nicht alle Inhalte sind gleich wichtig fürs spätere Leben. Aber der Abschluss - und zwar ein möglichst guter - ist deine Eintrittskarte in einen guten Beruf und damit deine Grundlage für ein gutes finanzielles Auskommen (außer du gewinnst im Lotto oder du heiratest reich 😘). Häng dich jetzt rein, damit du dir später deine Wünsche erfüllen kannst! Alles Gute! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schule soll dir Basisfertigkeiten und Basiswissen vermitteln. Wer will schon Analphabet sein und nicht lesen können, ..........
Weitere Schulbildung ermöglicht dir, dass du dich beruflich entwickeln kannst, für manche Berufe brauchst du ein Abitur und ist die Voraussetzung für ein Studium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Schlimme daran ist ,dass Noten sofort deine Intelligenz beurteilen .
6 Zahlen beurteilen dein ganzes Leben .
Dabei ist Intelligenz mehr als nur auswendig lernen ,Lehrern nachzusprechen und Aufträgen zu folgen .
Man ist sofort dumm ,wenn man den Aufträgen nicht folgen kann .
Warum ist man nur schlau ,wenn man in Mathe gut ist ?
Nie heißt es ,er /sie ist schlau ,weil er/sie musikalisch begabt ist ,zeichnen kann ,sich flink bewegen kann .
Und was besonders traurig ist ,gut okay ich kann eine Gedichtsanalyse in 4 Sprachen schreiben ,aber mit Steuern muss ich mich selbst auseinandersetzen .Nach so vielen Jahren Schule weiß ich immer noch nicht,wie ich mich selbst lieben soll ,wie ich mich Tod umgehe ,wie ich mit Krankheiten umgehe ,mit schweren Problemen .
Aber klar ,sagt nochmal dass Algebra weltbewegend ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Inhalte der Schule sind zum Teil sehr realitätsfern. Allerdings ermöglicht dir eine gute Schulbildung und ein guter Abschluss später das zu machen, das du wirklich willst. Fazit: Inhaltlich nicht unbedingt, Für deine Laufbahn aber absolut essenziell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz darauf an, was du vom Leben erwartest. Tust du gar nichts, kannst du nicht einml einen Computer bedienen.

Tust du etwas, kannst du mit dem Computer spielen.

Lernst du noch ein wenig mehr, kannst du, wenn du Glück hast, irgendwo als Hilfsarbeiter arbeiten.

Lernst du richtig und fleißig, steht dir die ganze Welt offen.

Nur eins merke dir: Von nichts, kommt nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulpflicht ist immer wichtig natürlich 

Oder möchtest Du keinen schönen Beruf später haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also in den unteren Klasse sollte man halt schauen dass man durch kommt aber ab der 10, 11 Klasse sollte man sich wirklich anstrengen weil man ohne guten Abschluss ziemliche Probleme bei der Arbeit suche bekommen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peoplelife
29.05.2016, 13:34

nicht jeder geht in eine elfte Klasse.

Außerdem bewrbt man sic h ja nicht mit seinem Abschlusszeugnis.

Geht man nach dem neunten Schuljahr ab, dann muss man auch im achten schon am Ball bleiben und im neunten nochmal richtig aufs Gas gehen. Also immer die letzten zwei Jahre.

0

Natürlich ist es Wichtig. Klar einige Dinge wirst du nicht mehr brauchen je nach dem welchen Beruf du wählst, aber ich finde es doch schon sehr notwendig.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gute bzw. vernünftige Bildung kann dir im Leben vieles erleichtern. Der Grundstein dafür wird in der Schule gelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele Sachen die man nicht braucht und auf das reale Leben könnte man auch besser vorbereitet werden, aber die Schule ist in einer so schnell voranschreitenden Zeit unentbehrlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn du gut in der Schule bist, hast du es im Leben danach Leichter, du kannst deinen Traumberuf wählen,usw..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanfoxDE
29.05.2016, 16:20

Gibt auch Traumberufe ohne Abschlussnötigung. Also ist das Argument schwach. Ja auch "gut" bezahlte beispielsweise Mangaka

0

Anscheinend gibst du hier allen die ein "Ja" geben sofort einen Daumen runter oder halt jemand anderes. Sehr reif.
Ich würd mal behaupten das Schule unwichtig und doch wichtig ist, es kommt darauf an was man fürs spätere Leben lernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist die Schule wichtig aber zieh dein Ding durch man kann auch ohne Schule Erfolg haben wie manche YouTuber oder Schauspieler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich, von deinem Schulabschluss oder deiner Schulzeit kann sich alles verändern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, überhaupt nicht!

Du kannst sie auch sausen lassen, all deine Sachen packen, in einer Ecke hinterm Busch leben und weiter über die gaanzen Streber meckern, die sich eine Zukunft kreieren wollen in der Schule.

Ich meine: die AFD nimmt Schulverweigerer gerne auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich JA... glaube ich! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja früher als ich in der 6 Klasse war dachte ich das es nicht wichtig war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jein wenn du so willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?