Ist die Schnelligkeit vererbar?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Sicher ist das Training wichtig aber die Genetik spielt schon die entscheidende Rolle.

Ich profitiere beim Muskeltraining davon und bei Deinem Sohn können es schon die Gene Deiner Frau sein.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anch0R
18.07.2017, 12:16

Naja er tut halt schon viel unter der Woche laufen ( Fußball) da zurzeit auch Vorbereitung ist und die Ausdauer wieder frisch gemacht werden muss.

1

Nicht direkt.

Die Gene die dafür sorgen, dass die Muskeln sich schnell aufbauen lassen sind zum Teil vererbbar, das stimmt soweit. Trainiert man diese jedoch nicht, beziehungsweise nicht richtig und regelmäßig, so kann es natürlich sein, dass die guten Voraussetzungen einem nichts bringen.

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen sind von Natur aus eigentlich Flink, Reaktionsschnell und sehr Ausdauernd. Wir sind so gebaut. Die meisten lassen es nur verkümmern oder/und nutzen nicht ihr ganzes Potenzial. Was soll da vererbt werden? Wir haben alle diese Gene in uns, die Menschheit ist in Afrika entstanden. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxieu
18.07.2017, 00:56

"Was soll da vererbt werden?"

S. AntoniaLunaa oder Wikipedia: "Schnelligkeit. Biologische Grundlagen".

"Wir haben alle diese Gene in uns..."

Welche und in welcher Kombination?

Bloß weil der Ursprung der Menschen höchstwahrscheinlich in Afrika liegt, sind wir doch nicht allesamt wie eineiige Zwillinge, die nur durch die Umwelt daran gehindert werden, einer mit dem (jedem!) anderen identisch zu sein.

Wäre das überhaupt wünschenswert?

0

Es gibt Menschen, deren Muskulatur eher zum Ausdauersport geeignet ist und Menschen, deren Muskeln auf Schnelligkeit ausgelegt sind. Das liegt daran, dass es sogenannte FT ( Fast-Twitch) und ST (Slow-Twitch) Muskelfasern gibt. Die Anzahl der FT-Fasern ist lässt sich kaum erhöhen während die Anzahl der ST-Fasern auf Kosten der Anzahl der FT-Fasern erhöht werden kann.
Es gibt von Mensch zu Mensch verschiedene Veranlagungen was die Anzahl der Fasern angeht. Damit ist die Schnelligkeit vererbbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die guten Eigenschaften haben die Kinder alle von den Eltern geerbt. Die schlechten Dinge haben sie sich im Kindergarten, in der Schule oder bei Kumpels abgeschaut  ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist vererbbar, ja. das hat was mit der muskelkraft und vorallem mit der körpermitte zu tun. da kann das argument mit deiner frau durchaus zutreffen, da bei afrekanern die körpermitte meist etwas höher liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anch0R
16.07.2017, 23:31

Hört sich plausibel an. Hatte mich echt erschrocken ich wusste selber nicht das er so schnell laufen kann.

0
Kommentar von anch0R
17.07.2017, 00:00

Das gefühl hab ich auch.

0

Was möchtest Du wissen?