Ist die Säure in AAA Batterien hochgiftig? Oder nur Ätzend? Habe gelesen das nur Lithium Ionen Akkus hochgiftig sind AAA Batterien lediglich ätzend stimmt das?

5 Antworten

Ja es ist hochgiftig und du darfst es auf keinen fall in die normale Mülltonne werfen. Aber ganz ehrlich, du nimmst die doch nicht in den Mund oder ?

Es kommt weniger auf die Größe der Batterie als auf den Inhalt an.

Bei der Säure in handelsüblichen Alkalimetall-Batterien handelt es sich meist um Schwefelsäure. Diese Säure ist eine sehr starke Säure und hat daher eine beachtliche ätzende Wirkung, wobei diese natürlich von der Konzentration abhängt. Meist handelt es sich um eine Konzentration von ca. 37%. Man sollte den Kontakt vermeiden, aber wenn es zum Kontakt kommt bleibt wohl der Großteil deines Fingers übrig.

In Lithiumbatterien sind neben der Säure auch noch andere toxische Bestandteile enthalten. Lithium selbst ist eine sehr toxische Verbindung und daher ist hier besondere Vorsicht geboten.

Natürlich variieren die Inhaltsstoffe je nach Bauart, aber grundsätzlich sind die Batterien ähnlich aufgebaut.

Grundsätzlich sollte man keine Batterie mutwillig zerstören, die meisten Inhaltsstoffe sind eher ungesund. Bei einer beschädigten Batterie sollte bei der Reinigung Hautkontakt möglichst vermieden werden, bei Kontakt mit Wasser gut abspülen. Toxisch im Sinne von sofort tödlich sind wohl keine der Bestandteile, aber Spezialisten gibt es ja reichlich ..

Bei der Säure in handelsüblichen Alkalimetall-Batterien handelt es sich meist um Schwefelsäure.

Ich fürchte, du bist ganz schrecklich auf dem Holzweg. Denk' doch mal über Alkalimetalle und Schwefelsäure nach.

0

Lass die Dinger einfach zu. Ansonsten pack dir die Inhaltsangabe und schmeiß Google an.

Was möchtest Du wissen?