Ist die Rolex Explorer gefälscht?

Die Uhr - (Uhr, Rolex) Die Uhr - (Uhr, Rolex)

5 Antworten

Sieht auf den ersten Blick bereits nicht perfekt, dafür besch..eiden gearbeitet aus. 

Die verschwommenen Fotos lassen keinen Blick auf die feinen Details zu, aber guck dir nur die Zeiger-und Leuchtmassenformen und Abstände an. Da passt gar nichts. 

Die Krone auf der Armbandschließe ist mir auch zu gedrungen, aber das mag an der Fotoperspektive liegen. 


Da du sie bestimmt nicht anhand dieser Fotos kaufen wirst, ist es letztendlich doch sowieso egal.  

Wäre mir neu, wenn einer eine echte Rolex und eine gefälschte trägt. Denn beide Käufer- bzw. Nutzermengen haben keine Schnittmenge. Schon das wäre einmalig. Denn jemand, der sich eine Rolex bewusst leistet und leisten kann und mag, würde nie eine Fälschung kaufen. Und ein Fakekäufer kommt als Käufer einer echten nie in Frage.

Zum anderen glaube ich, bei beiden eine zu geringe Vergrößerung der Datumslupe zu erkennen, bei den meisten Fälschungen wird max. 1,5-fach vergrößert, bei Rolex 2,6-fach. Auch scheint die Lupe mit Kanten ein wenig schief zu sitzen. Das würde mir wohl hier schon reichen.

Alles andere lässt sich mit dem Foto nicht beurteilen.

Ich bin jetzt nicht der Rollex Fachmann, wenn du aber einen Vertrag mit den Verkäufer über eine echte Rolex abschließt und es sich dann herausstellt, das sie doch falsch ist, dann wäre es (Deutschland) eine "arglistige Täuschung" und dann wäre das für dich interessant: http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=149375&ccheck=1

Also Rechtlich wärst du dann abgesichert.

Dann müsstest du (Deutschland) dem Verkäufer nachweisen, dass er es wusste, ansonsten ist es keine arglistige Täuschung, weil der Vorsatz des Betrugs fehlt. 

0

Was möchtest Du wissen?