Ist die Reitbeteiligung zu teuer?

8 Antworten

Ich finde es überhaupt nicht teuer.

Ein Pferd in einer Anlage mit Halle unterhalten inkl. aller kalkulierbaren Nebenkosten, exkl. Verletzungen und Erkrankungen, die man ja nicht kalkulieren kann, kostet im Monat 600 Euro - ohne die Zusatzaufwendungen, die man automatisch hat, wenn mehr Personen mit dem Pferd zu tun haben.

Wenn Du 2 von 7 Wochentagen das Pferd nutzt, sind das auch 2/7 der Monatstage. 600 Euro / 7 Wochentage = ca. 85 Euro / Wochentag. Das heißt, mit 85 Euro würdest Du nur für die Hälfte Deiner Tage bezahlen!

Dass man Reitstunden nimmt, um sich weiterzuentwickeln, wenn man schon das große Glück hat, die Pferde anderer Leute reiten zu dürfen, ist eine Selbstverständlichkeit. Das leistet sich der Pferdebesitzer ja an seinen Tagen auch. Mindestens einmal die Woche sollte schon sein. Da wären dann nochmal rund 80 Euro fällig, weil unter 20 Euro bekommt man keine Reitstunden, sondern nur Schrott.

Das komische Argument, dass man dem Besitzer Arbeit abnimmt, kann man sich gleich in die Haare schmieren. Reitbeteiligungen können normal keine Pferde gesund gymnastizieren, weil die, die es können, reihenweise Pferde unter den Hintern geschoben bekommen und nicht danach suchen müssen in Form einer RB. Da ist es für das Pferd gesünder, auf der Weide mit seinen Kumpels zu spielen und der Besi kommt nur jeden zweiten Tag.

Hallo! Die Preise für RBs schwanken ja extrem, das kommt immer auf den jeweiligen Besiter an. 120€ sind aber mMn definitiv noch im Rahmen. Dir ist ja auch bewusst, was der Besitzer an Kosten zu tragen hat, also ist das schon gerechtfertig :-) Kannst aber natürlich mal nachfragen, ob du durch Stallarbeit den Preis ein bisschen reduzieren könntest. Den meisten Pferdebesitzern gehts ja nicht ums Geld, sondern darum dass ihr Pferd gut versorgt ist :-) Und die sind auch froh, wenn sie mal keinen Mist schaufeln müssen und jemanden haben, der das zuverlässig übernimmt. Würde aber auch nicht versuchen den Besitzer "runterzuhandeln". Wenn dir die RB nicht 100% zusagt, würde ich mir eben eine andere suchen, bei der für dich alles passt, dann machts auch garnicht mehr so viel aus, dass man ein bisschen mehr dafür zahlen muss :-)

Also ich persóhnlich finde es echt teuer . Meine reitbeteiligung ist 11jahre jung ein thüringer und der kann hinter der kutsche laufen und ich war auch auf einem turnier mit dem und kann den reiten wann ,wo und wie ich will und muss nur 5€ pro reiten bezahlen meistens bekomm ich sogar richtig guten unterricht vom besitzer

Ich hatte auch schon welche in aussicht wo ich garnix hätte Zahlen müssen drum war ich auch sehr geschockt als ich das mitbekommen hab weil ich zu dem preis einen unterstellplatz für ein Pferd bei und in der gegend zahlen kann.

0
@Loona99

Ich find die 5 Euro pro reiten eigentlich perfekt weil das nur die hälfte ist von dem wasich auf einem schulpferd im unterrricht bezahlen muss und ein Pfrd kostet in der haltung auch ne menge und da bezahl ich diesen kleinen beträg gerne.

0

Reitbeteiligung Geld gerecht?

Hey Leute ich hab seit gestern (gestern war das probereiten war super!) eine neue Reitbeteiligung.Aber sie kostet 80 Euro im Monat für 2x die Woche reiten. Also ich kann alles machen außer springen und ausreiten.Reitunterricht ist erwünscht mit dem Pony aber pro Stunde kostet der reitunterricht 10 Euro. Ich LIEBE das Pony aber ist das nicht zu Teuer?

...zur Frage

Reitbeteiligung frisst im Gelände?

Meine Reitbeteiligung frisst immer im Gelände. Sie wird gebisslos geritten und ohne Ausbinder/Hilfszügel. Immer wenn wir im Schritt gehen bleibt sie alle 5 Meter stehen und frisst. Ich habe schon überlegt ihr eine Fressbremse zukaufen, die sind aber zu teuer. Hat jemand eine Idee wie ich ihr das ständige Fressen ab gewöhnen kann oder eine Fressbremse selber machen.

Bitte keine doofen Antworten wie:"Ein gut erzogenes Pferd frisst nicht einfach so im Gelände."

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Passender Text für die Suche einer Reitbeteiligung

Hallo, daher das ich ja eine Reitbeteiligung suche, wollte ich ein Zettel in verschiedenen Ställen aufhängen etc.

Mein Problem ist nur, das ich nicht weiß wie ich den Text Formulieren kann.

Ich habe schon ca 1 Jahr eine rb an einem 31 Jahre alten Pferd. Ich war mit ihm im Gelände und habe ihn auch in der Halle und auf dem Platz 'geritten' Daher das ich auf ihm keine Reitstunden nehmen kann, mache ich noch einige Fehler und bin auch gerne bereit Reitstunden zu nehmen, möchte aber nur Freizeit reiten

wie könnte ich das formulieren das, dass nett klingt ? :-)

das ich schreiben muss wie alt ich bin etc weiß ich, habt ihr vielleicht sonst noch ein paar Ideen die gut ankommen, vielleicht hat ja jemand von euch ein Pferd, was würde euch noch zusagen wenn ihr so einen Aushänger liest ? :-)

Sollte da auch ein Foto drauf ?

...zur Frage

Sind 80 Euro zu teuer für eine Reitbeteiligung?

Ich war heute Probereiten auf einer sehr jungen Stute, die sich Momentan noch in der Ausbildung befindet. Ich kann nicht sagen, dass das Probereiten perfekt war, da es schon ein paar Komplikationen gab (nicht reagiert, rumgezickt ...). Eigentlich wollte ich trotz all dem die Reitbeteiligung annehmen und schauen wie sich das zwischen mir und dem Pferd noch entwickelt, da sie ja eben noch sehr jung ist und der Stall auch viele Möglichkeiten wie Platz, Halle etc. bietet, doch dann hat mir die Besitzerin gesagt, dass sie 80 Euro verlangt. Theoretisch dürfte ich mit der Stute an Tunieren teilnehmen, doch da das ihr Ausbildungsstand nicht bietet ist das ja unmöglich und außerdem bin ich eine Freizeitreiterin. Ich bin noch nicht volljährig, was heißt, dass ich auf meine Mutter angewießen bin, vom Fahrdienst und vom Finanziellen her. Meine Mutter hat mir gesagt, dass sie nicht mehr als 50 Euro zahlen möchte und ich denke, dass ich sie auch nicht überzeugen kann 80 Euro zu zahlen. Ich weiß im Moment echt nicht genau was ich tun soll, weil ich eigentlich gerne diese Reitbeteiligung genommen hätte, da ich denke, dass ich nichts Besseres finden werde (da es in meiner Umgebung wenige Sachen gibt). Sollte ich vielleicht die Besitzerin fragen ob sie den Preis etwas runter setzen kann oder sollte ich gleich absagen? Habt ihr Ideen wie ich meine Mutter überreden kann? Ist so viel Geld in diesem Fall überhaupt gerechtfertigt? Würde mich sehr über schnelle Antworten freuen! LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?