Ist die Reinigung unseres Wasser's gut?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Vergleich zu anderen Staaten ist unser Trinkwasser zwar best-of, aber es kann eben nicht alles herausgefiltert werden. Vor allem die wachsende Belastung des Wassers durch Medikamente, vor allem Antibiotika und Depressiva können vereinzelt sogar schon im Trinkwasser nachgewiesen werden. Zum einen liegt das am steigenden Verbrauch der Menschen, aber auch der massive Einsatz von Antibiotika in Massentierhaltungen als Trinkwasserbeigabe oder Sprühnebel trägt das seine dazu bei.

Hier ein Artikel dazu aus gesundheit.de:
http://www.gesundheit.de/medizin/gesundheit-und-umwelt/umweltmedizin/trinkwasserbelastung-durch-medikamente-nichts-geht-verloren

und noch einer mit internatinalem Focus von der Ärztezeitung:
http://www.gesundheit.de/medizin/gesundheit-und-umwelt/umweltmedizin/trinkwasserbelastung-durch-medikamente-nichts-geht-verloren

Das deutsche Trinkwasser hat einen sehr hohen Qualitätsstandard, nach allem, was ich bisher darüber gelesen habe.
Dennoch sind natürlich zunehmend Belastungen festzustellen (z.B. Nitratgehalt, der relativ häufig über den gesetzlichen Werten liegt - da haben die deutschen Regierungen die Sache entgegen Europarecht ziemlich lax gehandhabt mit Rücksicht auf die Landwirtschaft).

Es wird gut kontrolliert und ist meist gesünder als viele Mineralwasser.

Klares Quellwasser ist in der Regel natürlich besser. Insgesamt ist die Wasserqualität in Deutschland aber gut - es gibt allerdings regionale Unterschiede. Wenn dich das wirklich interessiert, informiere dich bei deinem lokalen Wasserwerk.

Melde dich mal für eine Führung durch euher Klärwerk an. Da lernst du alles was man wissen muss über Wasseraufbereitung und kann sich persönlich davon überzeugen.

Aber im Prinzip kommen Kohlefilter, Sandfilter, Chemiefilter zum Einsatz um alles mögliche aus dem Wasser zu filtern. Sicherlich gibt es immer Residuen von bestimmten Stoffen, aber das Wasser wird auch konstant überprüft und es werden von der Politik auch Grenzwerte für bestimmte Stoffe vorgegeben, so dass eine Mindestqualität immer anzunehmen ist.

Ich trinke schon seit meiner Kindheit jeden Tag Leitungswasser und ich bin sehr selten krank und habe auch sonst keine Beschwerden.

Übrigens sind die Grenzwerte für Leitungswasser höher angesetzt als die für abgefülltes Mineralwasser.

Unser Trinkwasser ist das am besten kontrollierte "Lebensmittel" und kann bedenkenlos getrunken werden.

Was möchtest Du wissen?