Ist die Redewendung "sich die Hände schmutzig machen" negativ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Die Hände schmutzig machen" bezieht sich tatsächlich meist auf schmutzige Geschäfte. Aber es gibt auch Leute, die sich zu fein für "niedere" Arbeiten sind und sich doch die Hände nicht schmutzig machen wollen. Wer Tabuthemen anfasst, macht sich die Hände in der Regel nicht schmutzig.

34

stimmt, diese verneinte Variante kenne ich auch...

0

Ja, gibt es:

Positiv wäre es z.B., wenn man von jemandem sagt: Er oder sie ist sich nicht zu fein, die Hände dreckig zu machen.

Das wäre dann also der Begriff für Fleiß bzw. der vorhandenen Bereitschaft gegenüber dem Erledigen notwendiger Drecksarbeit.

Da kann ich überlegen, so lange ich will. Sich die Hände schmutzig machen, verstehe ich nur als negative Aussage.

12

Als Gegensatz dazu vielleicht: Da fällt Dir auch kein Zacken aus der Krone.

0

Was möchtest Du wissen?