ist die rechnung richtig (Strahlensätze)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es sich dabei um den zweiten Strahlensatz (also den mit den Parallelen) handeln soll, musst du bedenken, dass die Werte auf dem Schenkel immer von der Spitze aus gerechnet werden müssen.
Wenn die kurze Parallele p ist und die lange 6, dann verhält sich

e / 6 =  2,2 / 7,2                  mit Bruchstrich sähe es besser aus
     e = (6 * 2,2) / 7,2           da habe ich die 6 "rübermultipliziert

Ich hoffe ich habe die Längen richtig abgelesen, denn zu erkennen ist das alles nicht so gut. Und ich fürchte, da ist ein Additionsfehler drin, denn 5,1 + 2,2 sind 7,3 und nicht 7,2. Das ist für den 2. Strahlensatz aber im Augeblick egal. Es kommt auf das Prinzip an.

Ausgerechnet wäre e = 1,83333... ≈ 1,83 m

Da du auch 1,83 m herausbekommen hast, ist dein Rechenweg zwar etwas wuselig, aber offenbar richtig!

Kleiner Tipp:
wenn man mit Strahlensätzen rechnet, versucht man immer, die Unbekannte nach links oben zu kriegen. Das rechnet sich besser.

Kommentar von jassi19
02.12.2015, 22:47

ich denke ich habe verstanden ich weiß was du rechnest, aber irgendwie haben wir was anderes gelernt beim 2.Strahlensatz. Das was du meinst ist eine Art mischung aus dem 1. & 2. aber funktioniert auch, danke für die antwort auch wegen des additionsfehlers🤗 ich werde mir deinen (für mich jetzt einfach den 3.) Strahlensatz im Kopf behalten 😊

1
Kommentar von Belzii2
02.12.2015, 22:47

Nicht nur bei Strahlensätzen, ich mach die Unbekannte immer links

1

Bis auf die 7,2 anstatt 7,3 alles richtig :)

Kommentar von Belzii2
02.12.2015, 22:13

Sorry :D nicht 7,2 Sonden 2,1 war ja gesucht :D

0
Kommentar von jassi19
02.12.2015, 22:32

danke das hätt ich übersehen :D

0

Also wenn bei dir 5,1m + 2,2m = 7,2m sind, solltest du die Grundschule vielleicht nochmal wiederholen;)

Was möchtest Du wissen?