Ist die "professionelle" Zahnreinigung ein willkommenes Zusatzeinkommen der Zahnärzte?

8 Antworten

Dass Zahnärzte eine "professionelle" Zahnreinigung als sinnvoll erachtet erscheint mir als völlig logisch. In Zeiten davor es diese noch nicht gab (und die Menschen dennoch überlebten) war es schwieriger den Porsche vor derPpraxis zu finanzieren als heute.Aber mal im Ernst. Ich selbst hatte noch nie wirkliche Probleme mit meinen Zähnen.Ich putze anständig zweimal täglich meine Zähne, rauche nicht, trinke fast nie Tee und keinen Kaffee. Als ich vor ca. 1 Jahr bei meinem Zahnarzt angesprochen wurde, erschien mir das ohne jeden Zweifel als ein Verkaufsgespräch. Die gute Dame reagierte sogar leicht gereizt oder agressiv als ich dies als nicht nötig ansah.Warum sollte ein gesunder Mensch ein Problem lösen, das er nicht hat ? Auch sehe ich es als biologisch als absolut klar an, dass schon nach wenigen Tagen die womöglich sogar sinnvolle Wirkung wieder verpufft, da das so vermeindlich problematische Leben ja weiter geht. Konsequenterweise müsste diese Zahnreinigung daher wohl alle paar Wochen stattfinden, was jedoch keiner jemals zahlen würde.Daher diese Empfehlung 2 bis 4 mal im Jahr. Bei € 400 Kosten, könnte sich jedoch ein jeder alle 15 Jahre auch eine Zahnbehandlung von € 6000 leisten. Der Nutzen bei diesen Kosten erscheint mir hier keinesfalls ! Und nochmals, warum sollte ein gesunder Mensch eine Behandlung bezahlen, die er wohlweislich nicht braucht und dementsprechend auch nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen zu finden. Meine vereinfachte Formel lautet: Die Kassen zahlen was mindestens nötig ist. Luxus und unnötiges wird nicht bezahlt... die Schlussfolgerung überlasse ich einem jedem selbst.

Das gehört zu den sog. IGEL - Leistungen. Eine Erfindung der Krankenkassen - selbst gesteuert von den eifrigen Standesvertretern der Ärzte. Man hat gemerkt, dass die Einkommen bei steigernder Ärztezahl und gleichzeitigem Rückgang der Qualität nicht mehr so steigen, wie früher. Also hat man kommerziell gedacht und Zusatzleistungen zum Selbstbezahlen ausgedacht - und wie's doch so ist im Deutschenland - die jammern, aber fahren voll drauf ab - man hat's ja. Und die Unverfrorenheit der Ärzte: Macht doch mal den Test und verweigert die Unterschrift für das Angebot einer Igelleistung! )Diese Aufforderung wird sogar von Ärzten kritisiert.) Ihr Arzt wird grün anlaufen - denn es soll Ihnen ja ein schlechtes Gewissen machen, weil sie eine solche Leistung nicht annehmen.

Ich lasse meine Zähne ein Mal im Jahr vom Zahnarzt reinigen. Mein Zahnarzt macht es selber. Ich fühle mich wohl danach und es hält auch lange an. Alle 1/2 Jahr ist nicht nötig, wenn man selber gute Zahnpflege betreibt. Die meisten Krankenkassen haben ein Bonusprogramm, wenn man an Vorsorgeuntersuchungen teilnimmt, Sport treibt etc. gibt es Bonuspunkte. Die kann man dann z..B. dafür nutzen, seine Zähne professionell reinigen zu lassen.

Meine Erfahrungen sind - bis auf das Bonusprogramm, das ich noch nicht ausprobiert habe - ebenso. Ist auf jeden Fall empfehlenswert.

0

Professionelle Zahnreinigung, eure Erfahrungen?

Hallo, ich würde gerne eure Erfahrungen zur professionellen Zahnreinigung kennen. Hat man dabei schmerzen? Bekommt man vielleicht eine Spritze, habe das nämlich gehört? Und wie war das Endergebnis :-) ich kenn mich leider gar nicht aus. Danke

...zur Frage

Professionelle Zahnreinigung kosten. Jugendliche?

Hallo ich bin 17 Jahre alt und will zu einer professionellen zahnreinigung und Kontrolle Da ich noch nicht volljährig bin , übernimmt die Krankenkasse das oder muss ich es bezahlen ?

...zur Frage

Professionelle Zahnreinigung - schmerzempfindliche Zähne: Wie kann man Schmerzen verhindern?

Ich bekomme demnächst eine professionelle Zahnreinigung. Da ich sehr schmerzempfindliche Zähne haben, soll eine Art betäubende Flüssigkeit aufgetragen werden.

Frage: Wer hat ebenfalls empfindliche Zähne und schon Bekanntschaft mit dieser Flüssikeit gemacht? Spürt man damit wirklich keine Schmerzen?

Oder kann man sich für diese Zahnreinigung auch eine Schmerzspritze geben lassen?

...zur Frage

Zahnreinigung - Schmerzen?

Was wird bei einer professionellen Zahnreinigung alles genau gemacht und ist es sehr schmerzhaft (währenddessen und danach)?

...zur Frage

Zähne ohne professionelle Zahnreinigung wieder weiß bekommen?

Hey,

Ich hatte leider im Alter von 12-18 Zahnreinigung ganz weg gelassen was ich mittlerweile ( 19 Jahre) schon sehr bereue. Ich meine die sind zwar jetzt nicht dunkelgelb oder Braun oder ähnliches, aber ein leichtes Gelb ist schon da. Putzen tuhe ich mittlerweile seit 1-2 Monaten wieder. Bekommt man die Zähne denn durch normales Zähne putzen wieder sehr weiß oder brauch man da schon unbedingt die professionelle Zahnreinigung ???

Mfg Fabien

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?