Ist die polizei verpflichtet zu helfen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Sache ist aussichtslos, solange das in den eigenen vier Wänden passiert. Aber manche Schläger werden auch mal übermütig und meinen sie könnten das auch in der Öffentlichkeit so machen, wenn dann noch unabhängige Zeugen da sind sieht es schon anders aus.

Hallo,

was du beschreibst ist tägliches Brot bei uns. Eine Frau zeigt ihren Mann an und wenn er wieder nüchtern und lieb ist und sich entschuldigt hat, nimmt sie ihren Strafantrag zurück.

Theoretisch könnte der Mann von der Polizei dennoch angezeigt werden, auch ohne Strafantrag, da es sich bei der Körperverletzung nach §223 StGB um ein sogenanntes Mischantragsdelikt handelt, also ein Strafantrag nicht zwingend notwendig: Nur: Für was? Die Frau muss keine Aussage gegenüber ihrem Ehemann tätigen (Zeugenisverweigerungsrecht) und wird dies auch nicht machen, sonst hätte sie bereits Anzeige erstattet. Der Mann ist Beschuldigter und muss nichts sagen. Also kommen einfach beide nicht zum Vernehmungstermin, somit schickt die Polizei die Anzeige zur Staatsanwaltschaft, in der drin steht, dass die Frau z.B. geblutet hat, aber keine Aussagen vorliegen. Dann sagt die Staatsanwaltschaft: "Und was soll ich jetzt ohne konkreten Beweis?" und stellt die Sache ein.

Das Phänomen "Häusliche Gewalt" ist wirklich sehr unbefriedigend, da wir als Polizei kaum helfen können.

Wenn wie in deinem Fall noch Kinder vor Ort sind, wird das Jugendamt darüber informiert, da dieses evtl. das Kindeswohl gefährdet sehen kann....

Man.. will auch unbedingt zur Polizei :D

1
@lucas1237

Das solltest Du Dir gut überlegen, ein klassische Beispiel hast Du ja oben gelesen.

1
@Artus01

Ich geh davon aus, dass du nicht mich meinst, sondern den Vorgang;)

Prinzipiell würde ich nichts anderes machen wollen, aber bei einigen Situationen bist du doch am zweifeln, ob das alles so richtig ist...

0
@Dommie1306

Nein, Dich meinte ich nicht, dafür ist es augenscheinlich schon zu spät.

1

In Deutschland ist es so, wie die User schreiben. In Amerika würde sich die Frau strafbar machen, wenn sie keine Anzeige erstattet. Das würde dort schwere Folgen für sie haben, wie Entzug der Kinder und /oder Entmündigung, Einweisung in psychologische Einrichtung.

Hallo mirismiley,

wenn die Ehefrau keine Anzeige macht, kann die Polizei nichts machen, es

sei denn das sie es nicht mehr kann und vorher zu Boden geht, dann muß

die Polizei eingreifen, wegen Körperverletzung u.s.w. LG.KH.

Die können doch gar nichts machen, wenn die Frau keine Anzeige erstattet und keine Aussagen machen will.

Die Polizei wird einen Arzt oder Rettungsdienst rufen, damit die Frau versorgt werden kann; strafrechtlich sind ihr ohne eine Strafanzeige der Frau die Hände gebunden.

In solchen Fällen wird das Jugendamt informiert, aber mehr passiert nicht.

Wieso das Jugendamt ? Es handelt sich um ne Frau und nicht Jugendliche !

1

Die Polizei wird unabhngig von der Anzeige oder Nichtanzeige der Staatsanwaltschaft die Sachlage mitteilen. Mehr macht sie nicht und muss/kann sie auch nicht machen. Diese entscheidet dann, ob sie was macht - bzw. machen kann, denn wenn die Frau nichts sagt, was will man da noch machen.

Jemand sollte diesem Christkindchen mal beibringen, dass der Geier das wieder macht - und wieder - und wieder.......

Die Frau sollte ihre Angst überwinden und den Ehemann Anzeigen dann kann die Polizei auch was tun ! Ohne Anzeige kann die Poliziei nichts tun und Sie wird noch öfters geschlagen ! 

Also das Jugendamt eigtl. schon aber wenn die Frau sich nicht helfen lassen will die Polizei nicht

Leider kann die Polizei nichts

  unternehmen ...  Auch der Hinweis auf Frauen- und Männerhäuser bringt nicht viel...

Das "Leben" ist für Opfer und Täter unerträglich, aber die Angst vor Unbekanntem noch viel grauenhafter... ---- Sch... spiel ....

Was möchtest Du wissen?