Ist die Pille wirklich so schlimm?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Punkt "Raucher oder Nichtraucher" ist tatsächlich sehr relevant. Denn bei Raucherinnen ist das Thromboserisiko in Verbindung mit der Antibabypille erhöht.

Wie auch immer, bitte lass dein Blut untersuchen ob du zu Thrombosen neigen könntest. Wenn ja, dann wird dein Frauenarzt (hoffentlich) entsprechend reagieren und mit dir das Ganze genauer durchsprechen und ein Präparat finden durch das das Risiko so gering wie möglich gehalten wird.

Schließlich ist damit nicht zu spaßen, aus einer Thrombose kann leicht eine lebensbedrohliche Embolie werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angenommen du wärest unzufrieden, weil du z.B. merkst, dass du weniger Lust hast, dann ist das ja nun wirklich kein großes Ding, das dann mit dem Frauenarzt zu besprechen und eine andere Pille zu probieren.

Nicht jede Pille hat bei jeder Frau die gleichen Nebenwirkungen und man ist nicht an ein Präparat gebunden, schon gar nicht, wenn man das Gefühl hat, dass die Nebenwirkungen den Nutzen überschatten.

Es gibt aber auch noch andere Verhütungsmittel, auch hormonelle, deren Dosierung deutlich geringer ist, als die der Pille und damit auch die Nebenwirkungen entsprechend schwächer ausfallen, wenn man denn überhaupt welche hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von besseranonym
08.02.2017, 18:42

Danke für die schnelle Antwort:)
von welchen wäre denn jetzt konkret die Rede?
Dann müsste ich (falls ich mal umsteigen will) ja erstmal eine kleinere Packung kaufen... habe aber gehört die wären in den größeren (halbes Jahr) etwas günstiger...
Und muss ich sie mir jedes Mal, wenn ich eine neue Packung brauche neu verschreiben lassen?

0

Heii, ich nehme die Pille seit 3 Monaten und hatte die selben bedenken wie du, ich hatte am meisten wegen der Nebenwirkungen Angst und Gewichtszunahme. Ich habe es aber einfach mal versucht und habe keinerlei Nebenwirkungen. Es ist bei jedem anders, nicht jeder verträgt sie aber ich würde dir empfehlen es mal zu versuchen. Die Pille schützt zu 99,9% vor einer Schwangerschaft und ist die sicherste Methode. Wenn du Probleme bekommst, kannst du sie ja wieder absetzen. Ist aber deine Entscheidung :)
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Maja.. es ist so oder so ein riesen eingriff in deinen Hormonhaushalt. Ich hatte von verschiedenen Pillen depressionen,gewichtszunahme, stimmungsschwankungen, schlechte Haut, Haarausfall , etc.
Meine letzte Pille hingegen war so gut wie ohne Nebenwirkungen aber ich möchte es meinem Körper einfach nicht mehr zumuten. Ich habe sie jetzt nach ca 6 Jahren in denen ich verschiedene Pillen genommen habe abgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von besseranonym
08.02.2017, 18:44

Oh Ok:/  und war es denn eine starke Gewichtszunahme?

0
Kommentar von Gingeroni
08.02.2017, 19:11

Das war mein geringstes Problem.Muss ja auch bei dir nicht so sein.

1

Die Pille danach ist eine Viel größere hormonbombe als die eigentliche Pille!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir hat die Pille noch nie zu irgendwelchen Nebenwirkungen geführt, absolut 0 Probleme seit vielen vielen Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?