Ist die Nutzung von Rattengift, um Ratten zu töten ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jein, es kommt auf die Anwendung an.

Man kann sich rechtlich ganz schön rein reiten, wenn man Rattengift hantiert.

Ratten und Mäuse lässt man am besten vom Kammerjäger eliminieren und bauliche Mängel beheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein es verstößt nur gegen das Tierschutzgesetz sie zu quälen, was aber auf jedes Säugetier zutrifft.

Das Töten mit Rattengift ist auf dem eigenen Grundstück erlaubt, da Ratten zu Schädlingen zählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die nutzung von solchen giften begründet sich darin, das sie nur gegen schädlinge eingesetzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der vernünftige Grund gem. TierSchG ergibt sich aus dem Schutz gelagerter Lebensmittel und der Seuchenhygiene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sonst währe es längst verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist es. Die Tiere verenden qualvoll, je nach dem, welches Gift eingesetzt wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Tierschutzgesetz steht da nichts drüber. Es gibt seit 2013 eine EU Verordnung die einige Gifte für Privatpersonen verbietet. Aber es gibt Gifte die erlaubt sind und frei verkäuflich sind. Die anzuwenden ist nicht verboten. Ratten sind Ungeziefer und dürfen getötet werden.

Das biozide Rattengift, das nicht mehr von Privatanwendern genutzt
werden darf, macht 95 Prozent der am Markt befindlichen Rattengifte aus.
Privaten Anwendern bleibt nur die Möglichkeit, auf Rattengift und
Rattenköder mit dem Wirkstoff Warfarin
zurückzugreifen. Dieser Wirkstoff wird allerdings schon seit geraumer
Zeit als Rattengift eingesetzt, weshalb viele Ratten dagegen bereits
resistent sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?