Ist die Note ausreichend (4) schlecht für euch ( auf dem Zeugnis)?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Allgemein betrachtet heißt es du hast "bestanden", nicht mehr und nicht weniger.

Wie man die Note selber für sich empfindet hängt immer auch von den individuellen Notenansprüchen im einzelnen Fach ab und welche Noten man sonst so hat.

Meine letzte 4 im Zeugnis war in der 8.Klasse. Mir lag das Fach aber auch eher weniger und ich hab es nach der 8.Klasse nicht mehr gehabt. Da der Rest des Zeugnisses gut war, konnte ich damit leben und war mit dem Zeugnis im gesamten zufrieden, mit der 4 an sich aber nicht.

Man kann auch trotz einer 4 im Zeugnis noch ein gutes Zeugnis erreichen, denoch sollte man aber bessere Noten anstreben.



Das ist sehr individuell. Für jemanden, der in einem bestimmten Schulfach nicht so stark ist oder auch Schwierigkeiten hat, kann dies eine gute Note sein. Anders verhält es sich, wenn jemand von 2 auf 4 rutscht, das fällt natürlich auf und wird direkt als "schlecht" dargestellt. Dabei gilt auch hier: Warum ist das so usw.

Aber auch eine 4 muss nicht schlecht sein, denn es gibt Schülerinnen und Schüler, die für eine 4 sehr viel mehr tun müssen als manche für eine 1.

Normalerweise ist der Notendurchschnitt viel zu hoch, die gut und schnell lernen können kommen mit und der Rest hangelt sich so mit. Eigentlich solle eine  3 befriedigen was das Wort auch sagt und 4 ist ausreichen heist es,reicht aus.
Natürlich auch ich habe lernen müssen alles erkämpfen, und meine Schwester einmal überlesen und fertig. Nicht jeder Mensch ist so.
Deshalb es ist schöner und auch einfacher wenn man einmal die Materie Verstanden hat geht die nicht verloren. Also büffeln, büffeln für sich selbst.
nIcht für mich nicht für xy sondern für sich.

Was möchtest Du wissen?