ist die neuapostolische kirche eine sekte?

Das Ergebnis basiert auf 41 Abstimmungen

nein 41%
ja 36%
auf keinen fall 12%
naja... ja und nein... ein bisschen 4%
auf jeden fall 2%
weiß nicht 2%

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
nein

Ich denke nein, denn was ich über diese Kirche erfahren habe, ist es eine freie christliche Gemeinde.

Sekten versuchen unter Zwang die Mitglieder zu werben bzw. zu rekrutieren, in der Sekte zu halten; es wird ihnen verboten(!), meist unter Androhung von Repressalien, auszutreten und Sekten versuchen sich alle Eigentümer ihrer Mitglieder anzueignen.

Ich denke, das macht die Neuapostolische Kirche nicht.

Nein das macht die neuapostolische-kirche auch nicht. Und an alle die was anderes denken kann ich nur sagen:WIESO DENKT IHR SOWAS?Die NAK ist KEINE sekte!!!!!

2
@Lollytree97

Wenn Du genau liest, habe ich nicht mit einem Wort gesagt, dass die NAK ein Sekte ist. Ich habe sie als freie christliche Gemeinde beschrieben.

0
@tinkerbell1989

Unter J. G. Bischoff war sie eine "konfliktträchtige Sondergemeinschaft", also eine Sekte, die den Christen anderer Konfessionen mit Hölle., Tod und Vernichtung gedroht hat. J. G. Bischoff und seine Leute waren aber offensichtlich falschprophetisch, so wie viele der Nachfolger auch. Diese Erfahrungen relativieren den strengen, oder in manchen Fällen auch fanatischen Glauben der Mitglieder mit der Zeit. Seither hat sich alles etwas gemäßigt. Neuerdings fahren auch nicht mehr alle Nicht-Miglieder der NAK in die Verdammnis oder ins "Blutgericht", oder auch "den großen Kelter des Zornes Gottes", was früher durchaus gepredigt wurde. Es kann nur besser werden.

0
nein

Also ich bin neuapostolisch und ich muss aus meiner Erfahrung sagen das die neuapostolische Kirche nicht mal ansatzweise eine Sekte ist. Also ich denke eher das es meistens an den Eltern liegt und nicht an der Kirche selbst. Klar wollte ich früher mal nicht in die Kirche gehen aber meine Eltern haben es akzeptiert und wenn ich gegangen bin hab ich es freiwillig gemacht. Bei mir in der Gemeinde sind alle echt nett und alle verhalten sich wie normale Menschen. Ich verstehe die Leute nicht die irgendwas über Psychoterror reden, denn sowas habe ich persönlich noch nie erlebt. Wie gesagt es liegt an den Eltern wie sie ihre Kinder erziehen streng oder nicht, aber ich denke mal streng christliche Erziehungen gibt es auch in der katholischen und evangelischen Kirche. Ich persönlich finde sogar die neuapostolische Kirche insgesamt lockerer als zB die katholische Kirche was jetzt nicht heißen soll das ich was gegen andere Kirchen habe, denn ich bin auch früher sehr gerne mit der Schule in den katholischen Gottesdienst gegangen.

Sicher bist du ein jüngerer Jahrgang, dem die Angst vor dem Verlorensein nicht stark eingeimpft worden ist? Andere Glaubensgemeinschaften darf man natürlich auch kritisieren, es wäre auch nicht fair, sich bei der Kritik auf die Neuapostolische Kriche NAK zu verengen. Sie hatte nur historisch neben den Zeugen Jehovas, Mormonen, "Neoevangelikalen", Jesuiten usw. vermutlich so ziemlich die schlimmsten Böcke geschossen. Aber reden wir über die Gegenwart.

0
ja

Leider leugnen Mitglieder das oft aber es wird dennoch Druck ausgeübt. Ich finde, Glauben sollte freiwillig sein. In vielen Punkten richtet sich die NAK nicht nach der Bibel (was leider bei vielen "Christlichen Institutionen" heute ist). Allein der Glaube rettet, das sagt Gott in seinem Wort selbst (Epheser 2,8+10). Christen, die sich nach der Bibel richten, distanzieren sich von allem, was Gott Sünde nennt, aber tun es nicht aus Pflichtgefühl sondern weil sie sich von Gott erneuern lassen möchten (Kolosser 3,10). Man ist sozusagen wie ein neuer Mensch mit Gott in seinem Leben.

Außerdem ist es nicht das Ziel, den Menschen gefallen sondern Gott. Und ihn kann man nicht täuschen (1. Thessalonicher 2,4).

Wen es noch mehr interessiert, kann mal Hebräer 12, 10+11 lesen. Da geht es darum, dass Gott wirklich weiß, was zu unserem Besten dient. Aber wir sollen ihm ähnlicher werden indem wir Gehorsam üben. Das ist nicht immer leicht aber wir haben einen starken Herrn an unserer Seite der uns Kraft gibt!

Es wird nirgends Druck ausgeübt und in der NAK ist alles freiwillig. Der Bezug zur Bibel ist vorhanden, da jeder Gottesdienst aufgrund eines Textwortes aus der Bibel gehalten wird.

0
@Kaugummi110

Wie bitte? Die NAK war über Jahrzehnte ein System der Angst, der Angst vor der Verdammnis, dem Verlorensein, dem Zurückgelassenwerden. Mit den Ängsten wurden die Mitglieder bei der Stange gehalten, mit den Ängsten wurde gespielt, um die Gemeinden gegen außen abzugrenzen. Das Schüren von Ängsten war Kern und Stern der Ideologie der NAK. Als extremes Beispiel dieser Mißstände darf wieder die Gruppe um J. G. Bischoff gelten.

0

Was möchtest Du wissen?