Ist die Mobilnummer in einem Lebenslauf wichtig oder kann sie weggelassen werden?

6 Antworten

Hi,
ich bin entwas anderer Meinung, als die Kollegen, die hier bereits eine Antwort gegeben haben. Aber es kommt auch auf die Situation und die Arbeitsstelle an:

Arbeitest du im Schichtdienst, wie beispielsweise in einem Wohnheim, dann würde ich es dir nicht empfehlen. Es passiert nicht selten, dass man dann angerufen wird von der Einrichtung, um zu fragen, ob man einspringen kann.
Auch in anderen Berufsgruppen kann es sein, dass es verschiedenen/wechselnde Arbeitszeiten gibt.
In diesen Fällen würde ich dir nicht raten, die Handynummer mit anzugeben. Die ständige Erreichbarkeit ist da nicht unbedingt von Vorteil!

In anderen Fällen ist es vielleicht nicht schlimm. Aber ich finde einfach, dass es nicht notwendig ist, die Handynummer anzugeben.
Falls es wirklich passieren sollte, dass dich der Arbeitgeber nicht erreichen sollte, kannst du doch zurückrufen. Ich sehe da kein Problem. Hat ein Arbeitgeber wirklich Interesse an dir, so wird das wohl kein Problem darstellen!

Ich bin, um es auf den Punkt zu bringen, der Meinung, dass man als Arbeitnehmer NICHT ständig erreichbar sein muss. Es wird immer mehr erwartet von den Arbeitgebern. Aber Arbeit und Privates sollte man schon trennen können (, wenn man es denn möchte).
Letzendlich musst du für dich entscheiden, ob du es schlimm findest, deine Handynummer anzugeben oder nicht.

Wenn du es nicht möchtest, mache es nicht! Das ist nicht der ausschlaggebende Punkt für eine Einstellung! Und falls doch, dann würde ich persönlich nicht in so einer Einrichtung/Firma arbeiten wollen ;-)

Wünsche dir viel Glück bei deinen Beweberbungen. ;-)
LG :)

Wenn die zurückrufen und du bist nicht zuhause, ist das halt unangenehm auf Festnetz, dann ist die Handynummer zur Ergänzung gut.

Es ist aber natürlich kein Zwang.

Mein Sohn wurde nach seinen Bewerbungen oft auf Handy erreicht, was sich dann auch positiv auswirkte... (Vertragsschluß)

Finde ich auch. Es macht einfach einen besseren Eindruck, wenn du sofort ans Telefon gehst

1

Im Regelfall gibt man die Mobile Nummer an. Denn ein potentieller Arbeitgeber möchte dich erreichen können. Dass kann beim Festnetz nicht immer der Fall sein.

Und mal ehrlich: Er erfährt in deiner Bewerbung so gut wie alles über dich...da sollte die Handynummer auch nicht mehr tragisch sein.

Alles in den Lebenslauf schreiben?

Hallo,

Kommt in einen Lebenslauf grundsätzlich alles rein, auch wenn es für den Beruf für den man sich bewirbt nicht von größter Relevanz ist?

(Als Beispiel: Ich bewerbe mich für eine Stelle als Laborassistent und nenne dann im Lebenslauf ein zweiwöchiges Schulpraktikum im Kindergarten)

Werden Schulpraktika überhaupt beachtet? Soweit ich weiß macht ja jeder Schüler im Laufe seines Schülerlebens ein Praktikum?

...zur Frage

Was sollte eine Kreativbewerbung beinhalten?

Sollte eine Kreativbewerbung so aufgebaut sein, wie eine ,,normale'' Bewerbung(Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) oder kann etwas weggelassen werden oder muss etwas beigefügt werden?

...zur Frage

Neue Mobiltelefon Nr... - Bewerbung, Lebenslauf, änderung an Personaler senden?

Der Titel sagt eigentlich alles..

Ich kriege in den nächsten Tagen eine Neue Mobilnummer, Und meine alte Nr. steht noch im Lebenslauf, den ich vor Wochen verschickt habe; Wie sollte ich am besten die Personalerin benarchtigen.. das ich unter einer anderen Mobil nr erreichbar bin..

Den meisten Schriftverkehr, war über Mail.

mfg appleT

...zur Frage

Zuerst Lebenslauf oder Bewerbungsanschreiben?

Ist wichtig

...zur Frage

wie schreibt man heutzutage einen lebenslauf für eine bewerbung?

Hi, ich muss eine Bewerbung für ein Praktikum bei der Bundeswehr schreiben und wollte wissen ob ic den Lebenslauf jetzt als zusammenhängenden Text oder in Stichpunkten schreiben muss.

...zur Frage

Ich möchte mich für eine Aushilfstelle bewerben (Tankstelle) Genügt der Lebenslauf so oder muss noch etwas rein? danke für die Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?