Ist die Mittagspause Teil der Arbeitszeit?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Pausenzeiten sind i.d.R. nicht zur Arbeitszeit zu rechnen, das ist "Freizeit" in der man dem AG nicht "zur Verfügung" stehen muss und wird somit nicht bezahlt.

Ausnahmen kann es geben (muss aber nicht). In manchen Betrieben wird z.B. die Pause während der Nachtschicht bezahlt und zur Arbeitszeit gerechnet. Solche bezahlten Pausen sind aber im Arbeitsvertrag, anwendbaren Tarifvertrag oder einer Betriebsvereinbarung geregelt

Meistens nicht, wie die meisten hier schon geschrieben haben.

Ich an deiner Stelle würde trotzdem einfach mal bei den Kollegen nachfragen. Meine Pause zB wird mir bezahlt - ich bin acht Stunden anwesend und kann in dieser Zeit morgens und mittags eine Pause machen - bezahlt werden mir volle acht Stunden.

In wie fern "Teil der Arbeitzeit"? Die Dauer der Pause darfst du nicht in der zeiterfassung als Arbeitszeit angeben. Beispiel: Arbeitsbeginn 8 Uhr, Arbeitsende 16:30 Uhr, Mittagspause von 12:30 bis 13 Uhr -> ( Stunden wandern auf dein Stundenkonto,

Wenn es um Versicherungsschutz geht, dann bist du auch in der Pause versichert.

im normalfall wird die pause nicht in die arbeitszeit mit angerechnet. möglich wäre aber das so etwas in eurer betriebsvereinbarung verankert ist. wenn ihr ein betriebsrat habt, frag ihn einfach

Im Büro ist es z.B. so, dass man immer 'auschecken' muss wenn man zur Pause geht. Sobald man ins Büro geht, checkt man ein und wenn man es verlässt, checkt man aus. So werden dann immer die genauen Arbeitszeiten bestimmt, damit die Bezahlung auch rechtens bezahlt wird.

Die Pause wird nicht mit bezahlt. Das ist auch der Grund, warum man die Pause immer so kurz wie möglich halten sollte! Desto länger, dass die Pause dauert, desto weniger Freizeit hat man dann zu Hause. Die Pause sollte also möglichst nie länger als 30 Minuten dauern. Ich finde eine Pause von 10 Minuten in Ordnung.

Hexle2 20.10.2017, 10:38

Im Büro ist es z.B. so, dass man immer 'auschecken' muss wenn man zur Pause geht. Sobald man ins Büro geht, checkt man ein und wenn man es verlässt, checkt man aus.

Das mag bei Euch so sein, aber nicht überall (bei uns nur, wenn man das Betriebsgelände verlässt)

 Die Pause sollte also möglichst nie länger als 30 Minuten dauern. Ich finde eine Pause von 10 Minuten in Ordnung.

Schön, wenn Dir das reicht. Es ist aber nicht rechtens.

Das Arbeitszeitgesetz schreibt eine Pause von mindestens 30 Minuten vor, wenn mehr als sechs Stunden/Tag gearbeitet wird. Bei mehr als 9 Stunden sind es mind. 45 Minuten. Außerdem darf eine Pause nicht kürzer als 15 Minuten sein (§ 4 Arbeitszeitgesetz)

4

Es ist sehr sehr selten dass sie bezahlt wird , in Österreich z.B. für Gemeindebedienstete manchmal .

Mittagspause ist keine Arbeitszeit.

nope.

Eine einfache Frage - eine einfache Antwort:

Nein

Nein bei mir werden die 30 Minuten davon abgezogen

Was möchtest Du wissen?