Ist die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft heute noch zu empfehlen?

4 Antworten

Die Gewerkschaft vertritt ihre Mitglieder juristisch, aber nicht zu deren Wohle. Sie handelt deren wohlverstandenen Interessen zuwider.

Zum einen bewirkt die ständige Wiederkehr von Lohnerhöhungen aus derzeit ca. 67.000 ins Tarifregister eingetragenen gültigen Tarifverträgen Preiserhöhungen in allen Wirtschaftsbereichen, und damit eine permanente Geldentwertung aller laufenden Einkommen wie der Ersparnisse, die in der Rentenversicherung und auf privaten Konten angesammelt werden..

Zum anderen folgen jeder Tariferhöhung Entlassungen und das Outsourcen deutscher Produktion ins kostengünstigere Ausland. Also Arbeitsplatzverluste, die es ohne die von den Gewerkschaften durchgesetzten Arbeitskostensteigerungen/Lohnerhöhungen nicht gäbe. Und das alle 18 Monate wieder. 18 Monate ist die Durchschnittslaufzeit deutscher Vergütungstarifverträge.

Diese Nachteile werden durch den Nominallohnvorteil, den eine gewerkschaftlich "durchgesetzte" Lohnerhöhung einigen der Arbeitnehmern bietet, niemals aufgewogen.

Die inflationäre Entwertung der Zahlungen, von denen man lebt, trifft jeden besonders hart im Ruhestand, wenn nämlich diese Zahlungen aus den bei der gesetzlichen Rentenversicherung angesammelten eigenen Ersparnissen und nicht vom Arbeitgeber stammen - gegen den man mit dem Ziel der Steigerung der laufenden Zahlung hatte streiken können.

Gegen die eigenen Ersparnisse und ihre Entwertung kann man nicht streiken, auch nicht gegen die Rentenversicherung, die sie verwaltet.

Wer die arbeitskampfbedingte Arbeitsplatz- und Geldvernichtung vermeiden möchte, wird eine Gewerkschaft nicht durch seine Mitgliedschaft unterstützen wollen können.

Das gilt zum Glück bereits für die Mehrheit aller Arbeitnehmer. Der gewerkschaftliche Organisationsgrad der Arbeitnehmerschaft beträgt derzeit nur 14 %. D. h. sechs Siebtel der Arbeitnehmer halten die Beteiligung an Arbeitskämpfen und die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft nicht für sinnvoll.

Die ersten Tarifverträge wurden von den Arbeitgebern gefordert.

0

muss jeder für sich selber entscheiden. ich persönlich bin in der ver.di jugend aktiv und bis jetzt hatte ich nur vorteile davon!

Diese Frage muß jeder selbst entscheiden,einen Vorteil gibt es nicht,wenn man von günstigen Angeboten wie Ferienhaus,Versicherung,Sterbekasse und noch so verschiedenen Angeboten absieht.Früher war es allerdings so,daß man bei Eintritt durh den Vertrauensmann schon eine Beitrittserklärung hingelegt bekam.Ablehnung war fatal,jedenfalls in manchen Betrieben.Ein muß war es niemals.War man aber dabei,dann fühlte man sich mit der Arbeitergemeinschaft solidarisch.Gewerkschaftsmitglieder sagten immer,wir handeln für Euch Nichtmitglieder die Tarife aus.Wir bezahlen dafür und Ihr Schmarotzer profitiert.

Welche Vorteile bietet die ADAC Plus Mitgliedschaft?

Kann mir jemand kurz und präzise die wichtigsten Vorteile der Plus-Mitgleidschaft aufzählen?

...zur Frage

Erfahrung mit einstweiliger Verfügung wegen Urlaubsstreichung

Hallo,

hat hier jemand Erfahrungen mit einer einstweiligen Verfügung per Arbeitsgericht wegen dem Streichen von genehmigten Urlaub? Kann ich diese einstweilige Verfügung über die Gewerkschaft beantragen? Was kommen für Kosten auf mich zu? Übernimmt die Gewerkschaft (verdi) die Kosten? Wie stehen die Erfolgschancen?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Welche Vorteile hat eine Mitgliedschaft im Vermieterschutzbund?

Ist es als Vermieter sinnvoll, dem Vermieterschutzbund beizutreten?

Welche Vorteile würde das im Vergleich zu einer normalen Rechtsschutzversicherung bringen, bei der ja im Falle eines Rechtsstreits auch die Anwalts- oder Gerichtskosten übernommen werden würden?

Was kostet eine dortige Mitgliedschaft und wer hat damit Erfahrung?

...zur Frage

Ist man unkündbar wenn man in der linken Organisationen Mitglied ist?

Ich bin Mitglied bei Gewerkschaft. Zusätzlich möchte ich bei Antifa und SPD Mitglied werden.

Antifa weil ich gegen Faschismus und Rassismus bin. SPD weil ich die Arbeitnehmerpartei unterstützen will.

Wenn mein Chef erfährt, dass ich bei Gewerkschaft, SPD und Antifa Mitglied bin wird er mich nicht kündigen oder? Weil er dann ein großes Problem mit Staat haben wird!?

Mitgliedschaft in einer Arbeiterpartei hat schon Vorteile oder?

...zur Frage

Wie sind die Kündigungsfristen bei Verdi Gewerkschaft?

Ich habe Mitgliedschaft Verdi zum 31. März 2018 gekündigt

Heute habe ich ja andere von denen bekomme dass ich noch bis Ende Juni bezahlen muss, weil es bis zum Quartalsende ist.

Ich habe aber doch schon im März zu Ende März gekündigt.

Warum brauchen die denn jetzt, das die Mitgliedschaft noch eeitere drei Monate ist?

Und bekomme ich weiterhin Infomaterial

Vielen Dank und L G

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?