Ist die Mietkaution bei Auszug an Mieter oder Quittungsinhaber auszuzahlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn eine Mietsicherheit vereinbart ist, gilt sie als gezahlt vom im MV stehenden Mieter, er ist der Vertragspartner und nicht die Freundin.  Dass die Einzahlung von der Freundin erfolgte, spielt keine Rolle.

Direkt nach Auszug ist der V. nicht verpflichtet zur Rückzahlung. Er hat 6 Monate Zeit zu prüfen, ob es noch offene Ansprüche gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kaution geht an die Person, die im Mietvertrag steht. Wenn ihr beide das seit, wird das Geld auf euch beide verteilt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaStark
12.07.2016, 18:10

Stimme dem voll zu

0

Ich denke, du sprichst von dir und deiner Ex? Hört sich zumindest so an.

Also soweit ich informiert bin, bekommt derjenige die Kaution, der im Mietvertrag steht. Es sei denn, es ist etwas anderes (am besten schriftlich) vereinbart worden.


Ist es nun möglich, dass sie die Kaution versucht einzuforden, da sie die Quittung hat?

Wenn das Geld für die Kaution von dem Konto des Mieters genommen wurde und kurz drauf bar an den Vermieter durch wen auch immer gegen Quittung eingezahlt wurde, kann sie nicht behaupten, sie hätte die bezahlt ... ;)

Alles i.d.R. nachprüfbar und belegbar!

Hat es alles schon gegeben ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von truther25
12.07.2016, 18:29

Genau so ist es zwischen den beiden, nur bin ich der Vermieter... 

0

Der Vermieter muß/darf die Kaution, egal wer sie hinterlegt hat, erst nach Ende des Mietverhältnisses erstatten.

Alles andere ist Privatsache zwischen den Leuten.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?