Ist die Miet Nebenkosten Abrechnung korrekt?

...komplette Frage anzeigen Miet Nebenkosten Abrechnung - (Miete, Nebenkosten)

5 Antworten

Dieser Betriebskostenabrechnung ist insgesamt zu widersprechen, weil die Mindestanforderungen an eine BK-Abrechnung nicht erfüllt wurden. Daher ist die Nachzahlung nicht zu leisten. Dieser Forderung ist zu widersprechen, alles schriftlich und als Einwurfeinschreiben dem Absender zustellen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese "Abrechnung" ist das Papier nicht wert, worauf sie geschrieben ist. Sie genügt nicht den gesetzlichen Vorschriften aus formellen Gründen und gilt daher als nicht erfolgt. Einspruch ist deshalb nicht erforderlich, also schweigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ganze Abrechnung ist nicht korrekt, sprich sie ist unwirksam, weil sie formell nicht mal die Mindestanforderungen erfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Zeiträume zwar etwas irritierend, aber deshalb muss die Nebenkostenabrechnung nicht unbedingt falsch sein.

Sicher wäre es sinnvoller, wenn bei allen drei Kostenarten nur 2015 berücksichtigt würde und diese seltsame Mischung, die leicht für Verwirrung sorgt.

Ob die Kosten stimmen und keine Doppelberechnung stattfindet, kann ich natürlich nicht beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
18.07.2016, 20:26

aber deshalb muss die Nebenkostenabrechnung nicht unbedingt falsch sein

Doch, unbedingt falsch! Da gibt es kein wenn und aber.

3 Zeiträume auf einer Abrechnung. Daraus dann ein Guthaben oder eine Nachberechnung zu ermitteln, ist für jemand, der die letzte Abrechnung nicht zur Hand hat, gar nicht möglich.

Dieses Käseblatt ist keine Abrechnung. Ich würde aber warten, bis das Guthaben ausgezahlt ist und dann aber reklamieren und eine korrekte Abrechnung einfordern. Wenn der Vermieter nicht weiß, wie das geht, soll er doch zu Leuten gehen, die davon eine Ahnung haben. Was übrigens soll eine Allgemeine Umlage sein?

0

das in der oberen zeile die falsche jahresziffer steht , ist doch nur ein schreibfehler .

sonst einwandfrei nach zu vollziehen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
18.07.2016, 18:05

sonst einwandfrei nach zu vollziehen .

Ach so?

Wo sind die Gesamtkosten des Objektes, der genaue Abrechnungs- und Nutzungszeitraum, wo die monatlichen Gesamtvorauszahlungen, wo die genaue Auflistung der Kosten je Kostenart, wo Name und Anschrift des Mieters?

3
Kommentar von bwhoch2
18.07.2016, 20:28

@kuestenflieger: Wie kommst Du zu der Ansicht, dass die Jahresziffer falsch ist? Hast Du die Abrechnung selbst gemacht?

Diese komische Allgemein Umlage denkt man sich aus, teilt den Betrag durch 12 und rechnet schon mal im voraus fürs ganze Jahr ab. Wer diese Abrechnung erstellt hat, dem ist das durchaus zu zu trauen.

0
Kommentar von albatros
19.07.2016, 01:33

Die Abrechnung ist aus formellen Gründen unwirksam. Gilt deshalb als nicht erfolgt. Eine unwirksame Abrechnung bedarf keines Einspruches.

0
Kommentar von albatros
19.07.2016, 01:36

sonst einwandfrei nach zu vollziehen .

Schau mal in die Betriebskostenverordnung und in's BGB. Du wirst feststellen, dass deine Antwort total falsch ist, falscher geht's nicht.

0

Was möchtest Du wissen?