Ist die Medizin-Uni in Heidelberg oder Hannover besser?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das spricht für Heidelberg: International rennomiert, sehr gute Bewertungen in Hochschulrankings (international Platz 16, europaweit Platz 3, deutschlandweit Platz 1, was Medizin angeht), sehr gute Bewertung auch durch Studenten

Das spricht für Hannover: Ein für manche interessanter Reformstudiengang (es finden von Anfang an wöchentlich Testate statt, dafür gibt es keine Prüfung zum Physikum- das wird durch die zahlreichen Testate erfüllt), deutlich niedrigerer NC... eine Freundin von mir hat mit 1,6 in Hannover noch einen Platz gekriegt, in Heidelberg liegt der NC bei 1,0 und tendiert zur 0,9 (das klingt jetzt abenteuerlich, aber jemand, der in allen Fächer 15 Punkte hat ist eben besser als jemand der in allen 14 Punkte hat, dadurch kommen Durchschnitte zusammen, die in der Theorie besser als 1,0 sind), und schließlich ist in Hannover die Wohnungssituation etwas entspannter als in Heidelberg (da campieren Studenten Anfang des Semesters gerne in Bürgersälen, weil sie keine Wohnung gefunden haben)

Worauf sich die Unis spezialisieren, weiß ich auch nicht so genau, aber das erfährst du auf ihren Internetseiten. Als Arzt hast du später hervorragende Karriereaussichten, ob in Deutschland oder im Ausland, daher ist es relativ egal, wo du studierst.

Ich kenne nur die MMH in Hannover. Aber beide Unis haben einen guten Ruf.

Heidelberg hat mit Sicherheit einen besseren Ruf, besonders auch im Ausland. Von der MHH habe ich leider bisher nur weniger gutes gehört, aber das muss nicht repräsentativ sein. Vor kurzen kam da so ne Sendung von der MHH auf vox, die jungen Ärzte, vielleicht interessiert dich das. Das Studium machst du aber größtenteils selbst, die Uni ist daher gar nicht so wichtig. Andere Standortfaktoren wie Studiengebühren, etc. finde ich entscheidender. Und Spezialisierungen der Unis können dir total egal sein, sowas wird eigentlich erst mit der Assistenzarztausbildung interessant. Über Berufschancen musst du dir auch keine Sorgen machen, aufgrund des Ärztemangels wird man dich mittlerweile fast überall mit Kusshand nehmen.

"Worauf sich die Uni spezialisiert hat?"

"Für einen guten Beruf?"

Ich glaube du solltest dir noch mal die Laufbahn eines Mediziners und die verschiedenen Job-Profile anschauen...

Für dich als kleinen Studenten in Spe ist es ziemlich egal ob deine Uni Referenzzentrum für Irgendwas ist.

Auch ist bei uns in Deutschland bei der späteren Jobsuche komplett egal an welcher Universität du studiert hast!

Wähle die Universität welche dir die besseren Studienbedingungen ermöglicht!

-> Fachschaften etc. sind gute Ansprechpartner!

hol dir dann die jeweiligen studienordnungen und vergleiche sie.

Was möchtest Du wissen?