Ist die Medizin iwannn soweit, dass wir uns USB Sticks in den Kopf stecken können oder Akkus an unser Hirn anschließen können?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also die Medizin, bzw Technik ist ja schon jetzt sehr weit. Wer weiß, was irgendwann mal sein wird, aber ich denke nicht, dass man irgendwann mal einen USB Stick in den Kopf bekommt.

Das Gehirn ist immer noch so unerforscht, da kann man vielleicht mal in 200 oder 300 Jahren Daten auslesen. Aber willste das wirklich?

Jede Technik hatte bis jetzt ihre Fehler und ich möchte keine HirnUSBSchaden von mir tragen.

Wir werden sicher keinen USB-Stick anschließen können, um unsere Gedanken darauf zu speichern. Aber die Technik ist schon so weit, das Prothesen über durch Gedanken ausgelöste Nervenimpulse gesteuert werden können.

An mein Gehirn ist ein Akku angeschlossen.

Das Ganze nennt sich Tiefe Hirnstimulation.

Damit werden Bewegungsstörungen - aber auch - wie in meinem Fall - psychische Störungen - glücklicherweise  erfolgreich  - behandelt.

http://www.tiefehirnstimulation.info/

Rein technisch wäre es auch möglich Hirnleistungen entsprechend zu modulieren.

Das nennt sich dann Neuro - Enhancement, gilt aber als ethisch verwerflich, und das zu Recht.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Was möchtest Du wissen?