Ist "die Macht" vererbbar?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich fasse es so auf, das nicht die Macht an und für sich vererbt werden kann, schon alleine weil die Macht in jedem Lebewesen und in jedem Ding ist.

Es kann aber in einer Blutlinie eine gewisse Anfälligkeit für die Machtsensitivität geben, die notwendig ist, um die Macht sich zu nutze zu machen.

Und es bedeutet natürlich auch nicht, das jeder Nachkomme machtsensitiv ist. Siehe die Familie Shan. Bastila, Satele ja aber Sateles Sohn nicht.

Das trifft auch auf Lebensformen zu, zum Beispiel die Yoda Spezies oder die Miraluka sind eher dazu befähigt. Gamorreaner eher weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein, die Macht kann, aber muss nicht vererbt werden.

Kinder der Jedi/Sith haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, machtempfänglich zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann, muss aber nicht.

Die Jedi lebten ja in der Regel ehe- und kinderlos, da ist nicht will mit Vererbung. Die Jünglinge des Jedi-Ordens sind ja keine Kinder von Jedi, sondern wurden von "Talent-Scouts" in der ganzen Galaxie gesucht, ihre Eltern sind oft nicht macht-sensitiv gewesen.

Die Familie Skywalker zeigt aber, dass es als Nachkomme eines "Mächtigen" gute Chancen gibt, selber stark in der Macht zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze mal schon ^^ da gibt es ja auch noch andere Beispiele für, das es höchstwahrscheinlich vererbbar ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja deswegen wurde ja gesagt. Die Macht ist stark in unserem Blut oder so ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Macht (bzw. die Fähigkeit sie zu nutzen) ist genauso vererbbar wie die Augenfarbe etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?