Ist die KTM Duke 125 besser Oder die Honda CBR 125?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schnell sind beide eigentlich. Ich kenne jemanden, der brachte seine CBR 125 auf bis zu 150 km/h und habe einen Freund, dessen Bruder eine 2011er Duke 125 fährt, die er schon mal auf 140 km/h gebracht hat. Gesund ist das aber auf Dauer nicht, immer in so hohen Drehzahlen zu fahren.

Welche ist angenehmer zu fahren bei 400km

0
@Cynoxh

Ich denke, eher die Duke. Die CBR ist ja doch eher eine Maschine in Richtung Sportler und auf dieser liegt man ja fast oben. Da kann man schon leicht mal Rückenbeschwerden bekommen, auf längerer Strecke. Auf der Duke 125 sitzt man doch etwas aufrechter und der Fahrersitz soll auch sehr angenehm sein.

0

okay danke

0
@Cynoxh

Bitte und viel Spaß mit deinem zukünftigen Moped.

0

dankööö

0

Ich halte KTM für minderwertig und würde mir weder selbst eine kaufen, noch jemanden die Marke empfehlen.

Kurze Begründung dafür: KTMs haben nie hohe Laufleistungen wie andere Hersteller (BMW, Suzuki, Harley Davidson, Moto Guzzi, Kawasaki, Yamaha, Honda).

 Außerdem zeigt KTM mit der RC8R was KTM kann.... nicht recht viel.

Für lange Strecken gibt es genau eine 125er: Honda Varadero 125 - ein 125er Tourenmotorrad. (Der Motor ist zwar durchschnittlich, jedoch passt der Rest sowie die Sitzposition)

Mit der Duke oder der CBR wirst du Rückenschmerzen bekommen, daher ist die Sitzposition wichtig.

Bequem sind ROLLER nicht solche China Schrotthaufen da ist 105-110 ENDE wer sagt das so was was 140-150 schnell ist lügt den da sind nur max. 15 PSchen und nichts an Drehmoment bei dem Minimofahilfsmotor den mehr ist das nicht als Leichtkrafträder  .

Was möchtest Du wissen?