Ist die Krankenkasse verpflichtet gewesen, mir über die Erhöhung des Beitrages Bescheid zu sagen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

üblich ist es eigentlich, das die kk ihre mitglieder informieren, meine kk die tk informiert schon 2 bis 3 monate im voraus über erhöhungen, habe schon eine über die 0,2 % anhebung in kürze. viele ander erhöhen um 0,4%. schau doch mal nach bei

http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/krankenkassen/beitragssaetze-2016-hier-erfahren-sie-ob-auch-ihre-krankenkasse-die-beitraege-erhoeht_id_5056406.html

da kannst du vielleicht auch erkennen, ob deine kk die beiträge erhöht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxmix123
04.01.2016, 12:06

Danke!

0

@ maxmix123

Warte nochmal ab, meine Krankenkasse hat auch jetzt erst die Mitteilung verschickt. Die meisten haben auch zwischen den Feiertagen zugehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe ein Schreiben bekommen. Jede Krankenkasse die was auf sich hält, unterrichtet seine Mitglieder darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxmix123
04.01.2016, 12:05

Ok. Hätte die KK mir nicht vorher Bescheid sagen müssen? LG

0

Eine Beitragsanhebung ist eine Änderung des Vertrages.

Du hast dabei eine ausserordentliches Kündigungsrecht.

Um dieses wahrzunehmen, muss man Dich schriftlich informieren.

Mein KK hat dies auch erst mit Verspätung erledigt, Brief kam am 30.12.15

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen,

ich wurde auch per Schreiben informiert. Du musst darüber informiert werden, denn dir steht ein Sonderkündigungsrecht zu.

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxmix123
04.01.2016, 12:06

Interessant. Hast du eine rechtliche Anspruchsgrundlage dafür? LG

0

Was möchtest Du wissen?