Ist die Justiz korrupt, und kann was gegen ein Justizirrtum machen?

7 Antworten

Justzirrtümer gibt es. Dass muss man aber nicht gleich mit Korruption in Zusammenhang bringen.

Es gibt durchaus Indizienprozesse, wo eben die Staatsanwaltschaft anhand der Hinweise versucht, den Richter von der Schuld des Angeklagten zu überzeugen. Ohne tatsächliche Beweise. Der Anwalt des Beschuldigten tut ja das Gleiche. Nach wie vor gilt aber der Grundsatz: Schuld muss bewiesen werden. Unschuld nicht.

Ich möchte nicht wissen, in wie vielen Prozessen die WAHRHEIT im Gerichtssaal fehlt. Man verliert der eine, mal der andere. Das können durchaus strategische Findigkeiten sein, die letztendlich gewinnen.

Summasummarum würde ich trotzdem wetten, dass mehr Schuldige frei rumlaufen als Unschuldige einsitzen.

Helfen tun in solchen eventuellen Fällen Anwälte/Revisionen oder Institutionen wie Amnesty International oder der Weiße Ring. Aber die müssen auch ein Erfordernis sehen. Das ist wahrscheinlich nicht bei jedem, der sich für ein Unschuldslamm hält, gegeben.

Gruß S.

Vor dem Gericht zählen zwar Fakten, aber es zählt ebenso, was ein Richter glaubt (Ermessen bei der Beurteilung der Glaubwürdigkeit der Beteiligten). Für viele Richter zählt aber das, was sie glauben, viel mehr als das, was die Fakten hergeben oder nicht hergeben.

Gegen Justizirrtümer gibt es keinen Schutz. Zwar kann man nach einer Verurteilung mittels diverser Rechtsmittel (ggf. auch viele Jahre lang) versuchen, eine Korrektur herbeizuführen, doch ohne eine zusätzliche große Portion Glück rennt man dann meistens in einem Hamsterrad.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, Opfer eines Justizirrtums zu werden, ist und bleibt ungewiß. Verläßlich sind dabei nur die Anzahl Fälle, in denen irgendwann die Unschuld eindeutig bewiesen werden konnte. Die Fälle mit einzubeziehen, in denen ein Unschuldsbeweis nicht gelungen ist, macht keinen Sinn, weil auch tatsächlich Schuldige gerne jede Möglichkeit nutzen, um als unschuldig zu gelten.

Also mich beschäftigt sein Langem die Justiz, die anscheinend ziemlich korrupt zu sein scheint.

Das scheint dir weshalb so?

Ich habe so vieles gelesen, und gesehen im, Fernsehen

Aah ja...

 und ich weiß nicht so genau ob das wirklich stimmt.

Manches stimmt. Vieles nicht.

Also kann man bei einem Aussage gegen Aussage Prozess wirklich verlieren?

Yep.

Kann eine X beliebige Dame mich wegen Vergewaltigung Anzeigen

Yep.

 und vor Gericht bringen?

Nicht direkt. Vors Gericht bringt den Fall ggf. die Staatsanwaltschaft.

Und könnte ich ohne irgendwelche DNA, beweise oder sonst was verlieren? Also reine Aussage gegen Aussage?

Auch Aussagen sind Beweise. Deine Frage ergibt daher keinen Sinn.

Falls es sich herausstellt das ich unschuldig bin, und wenn ich auf das rauchende Wrack blicke das eins mein Leben war, (...) Dürfen die verantwortlichen die zu einem Fehlurteil geführt haben weiter arbeiten?

Im Allgemeinen schon.

Wie hoch ist den die Wahrscheinlichkeit in Deutschland unschuldig im Gefängnis zu landen?

Sehr, sehr gering. Erstaunlicherweise sind die JVAen dennoch voll von Unschuldigen.

Wie kann ich mich am besten vor einem Justizirrtum schützen? Ich weiß, das es irgendwie nicht geht, aber was kann ich vermeiden, um nicht so zu enden wie vielen Opfern eines Justizirrtums?

In Deutschland zu leben, ist jedenfalls schon mal eine gute Ausgangsbasis. In anderen Ländern ist es weniger sicher, dass die Justiz sich nicht gelegentlich mal systematisch "irrt".

Einfach so Leute Anzeigen wegen Vergewaltigung, ist die Justiz unantastbar und willkürlich?

Hallo

Ich habe mir viele Dokus über Justizirrtümer angeschaut, und es ist erstaunlich wie man einfach wegen einer Behauptung ein Leben zerstören kann.

https://youtu.be/P8nnF-iNkc0

In dieser Doku wird der fall Horst Arnold gezeigt indem seine kollegin ihn der Vergewaltigung bezichtigt. Es gab unglaublich viele Widersprüche, trotzdem wurde er verurteilt. Obwohl es keine Objektiven beweise gibt. Geht das heute noch? Verbessert sich die Justiz?

Bei dem Fall Ralf witte war das genau so, ohne Beweise eine Verurteilung. Nun zu meiner nächsten Frage, ist die Justiz unantastbar? Die Staatsanwaltschaft in Hannover hat 3 Jahre eine Unglaubwürdige Aussage der vermeintlichen Vergewaltigungs Opfer unter Verschluss gehalten. ,,Einen Staatsanwaltschaft der ersichtlich hoch wahrscheinlich unschuldigen in Kenntnis neuer tatsachen und Beweisen weiter verbüßen lässt macht sich der Rechtsbeugung schuldig." -Johann schwen.

Dies war bei der Staatsanwaltschaft in Hannover gegeben 3 Jahre hat die Staatsanwaltschaft Ralf witte verbüßen lassen trotzdem wurden sie bis heute nicht belangt dafür. Also ist die Justiz unantastbar? Bei wem sollte man sich melden wen einem selbst sowas passiert.

Könnte ich beispielsweise einen Arbeitskollegen oder andere die mit mir zu tun haben einfach so Anzeigen, wegen Vergewaltigung? Und könnten die dann auch verurteilt werden? Oder ist sowas wirklich nur ein ,,Einzelfall"? Es gab mal ein Wetter Mann dem das seine Karriere zerstört hat, und auch unzählige dessen Existenz durch sowas zerstört worden ist.

Angenommen ich werde mit einer Sache beschuldigt, die ich nicht begangen habe (Wie bei Andreas darsow) und muss ins Untersuchungshaft. Was kann ich dagegen tun? Wie soll ich mich verhalten?

...zur Frage

Kann ich jeden wegen Vergewaltigung Anzeigen und auch den Prozess gewinnen ohne Beweeise?

Hallo

Also ich wurde zum Glück nicht Vergewaltigung, jedoch beschäftige ich mich seit längerem über Justizirrtümer, und frage mich ob das so einfach ist jemanden sein Leben zu ruinieren.

Bei dem Fall Ralf witte:stand es nur Aussage gegen Aussage, und schon hat er einen Finanziellen und psychischen Schaden erlitten, er saß 5 Jahre wegen einer Aussage. (Er wurde zu 12 Jahren verurteilt nur es kam halt später raus)

Auch Horst Arnold: https://youtu.be/P1qf8z6ivQY , musste das im eigenem Leib spüren, obwohl es widersprüche gab und zweifen, trotzdem wurde er verurteilt, zu 5 Jahren. Später stellte sich raus das haidi K die Vergewaltigung erfunden hat. Er starb bedauerlicherweise (Der war am Ende seiner kraft und starb bei einem Herzinfarkt.)

Es gibt Dutzende andere Fälle in dennen es ausschließlich Aussage gegen Aussage steht und zur Verurteilung fürt.

Meine Frage jetzt, warum passiert sowas? Aussagen sind zu subjektiv um ein Beweis zu sein. Kann ich einfach Menschen leben zerstören wenn ich will? Kann ich einfach Nachbar Anzeigen wegen Vergewaltigung um ihn loszuwerden und das richtig authentisch erzählen?Ändert sich die Justiz nicht, verbessert sie sich nicht? In welchem Land sind Aussagen keine Beweise?

Sorry für Rechtschreibung und Grammatik.

Sorry das ich immer wieder solche Fragen stelle aber das raubt mir Nachts den Schlaf. Ehrlich. Ich habe angst das mir sowas auch passiert, indem Fall jetzt nicht Vergewaltigung aber vlt Brandstiftungen oder sonst was.

Danke im Voraus

...zur Frage

JVA Einstellungstest bestanden - Gespräch nicht - kann ich mich mit dem bestandenen Test bewerben?

Hallo!

Ich hatte heute meinen letzten Tag eines Auswahlverfahrens in einer JVA in NRW.
Es ging um einen Ausbildungsplatz zum Justizvollzugsbeamten.

Nun habe ich den Einstellungstest/das AC bestanden, jedoch ist es daran gescheitert, dass ich noch sehr jung (vor ein paar Tagen 21 geworden) und noch sehr "mädchenhaft" bin. Das waren zumindest, die Begründungen weshalb es dieses Jahr leider nicht geklappt hat. Jedoch wurde mir gesagt, ich solle mich zu einem späteren Zeitpunkt gerne nocheinmal bewerben.

Meine Frage ist nun, kann ich mich mit dem Bestandenen Einstellungstest (wenn ich es mir bescheinigen lasse) oder mit bestimmten Teilen des Einstellungstests, nun in jeder möglichen JVA bewerben?

...zur Frage

Kann ich ihn noch auf Schmerzensgeld verklagen, oder ist das jetzt verjährt?

Liebe Community,

mein Stiefvater hat mich in der gesamten Kindheit sexuell missbraucht, vergewaltigt, fast zu Tode geprügelt und mich psychisch misshandelt.

Als ich 29 Jahre alt war, habe ich ihn angezeigt.

2002 kam die Sache vor Gericht und ungefähr zwei Jahre später hat das Gericht mir Recht zu gesprochen und es wurde ein Urteil über ihn gefällt.

Er kam nicht in das Gefängnis, aber er hat eine Geldstrafe zahlen müssen, von der ich jedoch nichts sah. Sie betrug damals 2000,00 €, was für ihn ein Pappenstiel ist, da er als Chef einer sehr großen Firma 4000,00 € Netto raus hat :)))

Ich frage Euch, kann ich dieses elendige Schwein heute noch auf Schmerzensgeld verklagen?

p.s. : Im Übrigen missbraucht er seine neue Stieftochter seiner jetzigen Ehefrau bereits auch seit neun Jahren :))) . Die Kleine war damals fünf, als er seine Frau geheiratet hat. :) Toll!! Oder??? Das meine ich sarkastisch. Das ist pervers und abartig und nicht meine ehrliche Meinung. Das ist doch vollkommen klar!

Falls es verjährt ist, welche juristischen Möglichkeiten bleiben mir noch, dieses SCHW. fertig zu machen, oder aus ihm Kapital rauszuschlagen?

Danke für Eure Antworten im Voraus.

Euer Mondkind

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?