Ist die Jugend von heute im Vergleich mit denen der 20er, 30er, 40er oder 50er Jahren verweichlicht und fauler geworden?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ganz sicher, damals als man in Sparta noch Leute die eine Brille brauchten in die Verbannung geschickt hat und die Kinder sich selbst ein Reh im Wald totbeißen mußten um zu überleben waren wir alle härter...

Mal im Ernst: Wenn man nicht mehr in Angst vor einem Atomkrieg, sondern in Angst davor das Finale von DSDS zu verpassen lebt kommt das einer älteren Generation sicher "dekadent" vor und nicht wie ein "Richtiges Problem". Das führt aber nicht dazu, das man weniger Sorgen hätte, es wirkt nur verwöhnter. Und wo man früher mal einen Holzsplitter hatte ist es heute der SMS-Daumen der die Hand lahmlegt, mit der man aber trotzdem tapfer weiter macht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer noch recht guten Erinnerung an das, was meine Eltern und Großeltern so ganz allgemein über andere und etwas spezieller über die damalige Jugend über über Arbeitskollegen gesagt oder gelästert haben, meine ich, daß sich im Kern überhaupt nichts geändert hat.

Auch in früheren Zeiten waren Menschen entweder tüchtig und fleißig oder fauler Herumdrücker.

Geändert hat sich wohl lediglich, daß heute jede Menge durch die ganz normalen Medien gejagt wird, was in frühreren Zeiten lediglich als Treppenhaustratsch oder als Stammtischgespräch oder allenfalls als Nischenbericht in damals typischen Tratschzeitungen auftrat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo kam man denn als Jugendlicher in den 30er und 40ern unter? Beim Zwangsdienst in der Hitlerjugend wurde man zu Kanonenfutter abgerichtet, klar, dass man da Wert auf sportliche Ausbildung legte. Schwächen wurden dort bestraft, "Heulsusen" ausgelacht, harte fanatisierte Weltanschauungskrieger wollte man haben, die ohne mit der Wimper zu zucken Befehlen gehorchen.

Wie viele von denen sind noch in den letzten Kriegstagen in einem sinnlosen Krieg verheizt worden und hatten am Ende von ihrer Kindheit gar nichts mehr als nur ein Massengrad?

Die Jugendlichen heute haben die Wahl selbst zu entscheiden, was sie mit ihrer Freizeit anstellen, ob sie ein Buch lesen oder Sport treiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

damals hatte man auch noch nicht so viele Maschinen wie heute. Damals brauchte man Kinder um die Pflege für das alter zu sicher. auch schon damals bekam man mit 18 Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, dass man das nicht so pauschal beantworten und ohne Berücksichtigung der äußeren Umstände der jeweiligen Zeit miteinander vergleichen kann.

Jede Zeit hat halt ihre Art von Jugendlichen.

"Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren,
verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und
schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr
auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern,
schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die
Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

Das sagte Sokrates bereits vor Christus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ich so sagen. Selbst vor 20 Jahren war es noch eine andere "Jugend".

Natürlich sind nicht alle so, und man darf nicht pauschalisieren.

Dennoch ist der Trend zu Bequemlichkeit erkennbar.
Dafür hätte ich mindestens 100 Beweise - erspare ich Euch mal.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein mit sicherheit nicht. Viele ältere Männer beschreiben ihr Leben als aufregend und anstrengend. Später werden WIR es locker auch so erzählen.

Die Tatsache ist, der Menschliche Faktor. Der bleibt gleich. Die Menschen waren immer so und werden auch so bleiben. 

Die Tatsache ist eher der Hunger. Viele bekommen alles bis zu einem bestimmten alter hingeschmissen von den Eltern. EGAL ob Laptop, Handy oder Wohnung. Aber das legt sich immer in paar Jahren. 

Bei mir war es genau so. Bin jetzt 18 und vorher hatte ich alles bekommen :) . Jetzt versuche ich meine Schule meine Abschlüsse und nebenbei selber Geld zu verdienen, nicht dass ich das Geld dringend brauche, aber ich will nicht auf meine Eltern angewiesen sein, bzw von denen abhängig.

Ich wette die älteren von uns, also oma opa, waren nicht anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein berühmtes Zitat:

Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

SOKRATES. (griechischer Philosoph
* um 469 vChr, † 399 vChr)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass behauptet wird, die jüngere Generation sei schlechter/fauler als die vorherige, ist ein ziemlich altes Spiel und scheinbar eine Konstante in der Menschheitsgeschichte:

"Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren,
verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und
schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr
auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern,
schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die
Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

Dieses Zitat ist von Sokrates und mehr als 2000 Jahre alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Jugend hat kein Ideal, kan Sinn für wohre Werte,
den jungen Leuten geht’s zu gut, sie kennen keine Härte.
So red’n de, de nur in Orsch kreun, Schmiergöd nehman, packln dan.
Noch an Skandal dann pensioniert wern, kurz a echtes Vuabüd san.

Zwickt’s mi, i man i tram es derf net woahr sei, wo san ma daham

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Jugend ist grundsätzlich überwiegend fauler geworden in machen Hinsichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?