Ist die Herkunft wirklich so wichtig?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Menschen sind alle gleich wir sind auch nur Säugetiere, wenn manche Menschen meinen sie wären mehr wert als andere sind sie einfach nur Engstirnig. 

Imagine all the Poeple von John Lennon, sehr schönes Lied und passt zu deiner Frage.

Es wäre schlicht Utopisch das alle Menschen eine einheit wären... das hat es noch nie gegeben.

Ich würde mich sehr freuen wenn du positiv etwas daran veränderst.

Dein Gedanke ist gut.

Ohne Nationalitäten wären die Menschen ebenso unterschiedlich, denn es gäbe auf jeden Fall weiterhin Clans und Stämme, Kulturen, Religionen und Ethnien.

Der Nationalstaat ist das bisher erfolgreichste Konzept, Menschen einer größeren Region als Gemeinschaft aufzustellen und wirtschaftlich und sozial leistungsfähig zu machen.


Ein 2 schneidiges schwert.

Es gibt nunmal nationalitäten und gab es quasi immer. 

Und dementsprechend ist es sinnlos darüber zu philosophieren "was wäre wenn"

Andererseits leben wir (industrie) schon in einer globaliesierten welt. Nicht mal religion is das problem sondern nur  deren (radikale) randgruppen. Schliesslich gab es religion quasi schon immer. WIR werden eine welt ohne grenzen (so es sie jemals geben wird. - ich bezweifle es..) NIE kennenlernen.

Naja durch die Globalisierung leben viele Menschen mit unterschiedlichen Nationalitäten zusammen und es funktioniert.
Religion ist eher das Problem :/

Es kann zum Problem werden in bezug auf die Sprache. Gefühle ausdrücken klappt ja nun mal am besten n der Muttersprache.


Nein, ist sie nicht.

Nur die Staatsangehörigkeit, und das auch nur aufgrund von aufenthaltsrechtlichen Bestimmungen von Staaten.

Das ist total unwichtig

Was möchtest Du wissen?