Ist die Heeresstärke europäischer Armeen durch internationale Abkommen beschränkt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin,

das österreichische Bundesheer war durch "Militärische und Luftfahrt-Bestimmungen des Staatsvertrages von Wien, 1955" eingeschränkt, allerdings löste die österreichische Regierung diesen Vertrag nach Zusammenbruch der UdSSR auf. Finnland war militärisch ebenso eingeschränkt worden, unter anderem verbot man der Marine Torpedowaffen, allerdings ist auch dies nach Zusammenbruch der UdSSR obsolet.

http://sicherheitspolitik.bpb.de/index.php?page=Abruestung-und-Ruestungskontrolle-Konventioneller-Waffen-und-Streitkraefte

Überfliege das mal. Zwar ist kaum eine Nation in Europa militärisch so stark reguliert worden wie Deutschland, allerdings sind heute Stationierungsabkommen und Beschränkungen bestimmter Waffensysteme (Strategische Raketen, ABC-Waffen, Satelliten) wesentlich bedeutender als die reine Mannstärke, da diese mittlerweile militärische Schlagkraft kaum mehr realistisch abbildet.

mfg Nauticus

orbit123 30.06.2014, 20:08

Danke für die Info!

1

Nur die Stärke der Bundeswehr ist durch den 2+4-Vertrag begrenzt. Die anderen europäischen Streitkräfte unterliegen keinen durch internationale Abkommen festgelegte Begrenzungen.

Aktuelle Stärke der Bw siehe hier:

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/DcmxDYAwDATAWVgg7unYAugc8kSWI4OMIesTXXm002D8SeWQy7jRStshc-4p94L0hENCnXEGUvXXSuMKG8FwBd26TD9uIZiT/

orbit123 27.06.2014, 16:10

Interessant, alle anderen europäischen Staaten könnten also ihre Heeresstärke aufstocken, soweit sie dazu aus eigener Kraft in der Lage sind. Gibt es auch keine - ebenfalls historisch bedingten - Sonderregelungen z. B. für ehemalige Ostblock-Staaten oder die ehemaligen jugoslawischen Staaten?

0
janwilly 27.06.2014, 16:20
@orbit123

Was die Staaten betrifft, die aus dem ehemaligen Jugoslawien hervorgegangen sind, bin ich nicht im Bilde. Möglicherweise gibt es bilaterale Abkommen oder Regelungen von Staaten untereinander, halte aber eher für unwahrscheinlich: die "neuen" ex-Jugo-Länder (wie auch die Nachfolgeländer der ehemaligen Tschechsolowakei) sind stolz auf ihre Souvernität und insbesondere auf ihre eigenen Streitkräfte.

Die ehemaligen Warschauer-Pakt-Staaten sind hinsichtlich ihrer Truppenstärke nicht gedeckelt.

1

Was möchtest Du wissen?